Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erhebliche Investitionen geplant

bim. Tostedt. Erhebliche Investitionen stemmt die Samtgemeinde Tostedt in den kommenden beiden Jahren. Der Finanzhaushalt sieht Ausgaben in Höhe von 16 Millionen Euro vor. Der Ergebnishaushalt - die Gewinn- und Verlustrechnung - hat ein Volumen von 20,8 Millionen Euro im Jahr 2013 und 21,46 Millionen Euro 2014. Der Samtgemeinderat stimmte dem Haushalt gegen die Stimmen der Grünen zu. Die Arbeit der Kämmerei, insbesondere von Kämmerin Simone Sepp, wurde fraktionsübergreifend gelobt.
Einige der geplanten Investitionen (ohne Zuschüsse): Anbau einer Krippe am Kindergarten "Im Stocken" (1 Million Euro), Umbau der Krippe in der "Triftstraße" (1,4 Millionen Euro), Neubau der Kindertagesstätte Dieckhofstraße (2,5 Millionen Euro), zweiter Bauabschnitt Grundschule Poststraße (2,9 Millionen Euro) und Parkhaus am Bahnhof (4,2 Millionen Euro).
Mit einer vorausichtlichen Kreditaufnahme von 8,85 Millionen Euro in den kommenden zwei Jahren werden 50 Prozent der Investitionssumme finanziert, so Simone Sepp. Mit den Summen werde in die Zukunft investiert. Und es würden Vermögenswerte geschaffen, die - etwa durch die Steigerung Tostedts als attraktiven Wohnort - auch die Einnahmesituation der Samtgemeinde stärken werden.
Ausblick: Von 2013 bis 2017 will die Samtgemeinde insgesamt 22,89 Millionen Euro investieren. Davon würden voraussichtlich 14,24 Millionen Euro über Kredite finanziert und 4,16 Millionen Euro an Zuschüssen generiert.
Nach aktuellem Stand würde die Kreditaufnahme 2016 auf voraussichtlich 20,92 Millionen Euro ansteigen. Die Pro-Kopf-Verschuldung beläuft sich in Tostedt dann auf 820 Euro. Diese Zahl würde im Rahmen umliegender Kommunen liegen, wie zum 31. Dezember 2011 in Buchholz bei 922 Euro oder in Neu Wulmstorf bei 693 Euro, rechnete die Kämmerin vor.
Simone Sepp: "Laut dem Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz darf eine Gemeinde nur dann Kredite aufnehmen, wenn die dauerhafte Aufbringung der Tilgung und letztlich auch der Zinsen sichergestellt ist. Diese gesetzliche Vorgabe erfüllt die Samtgemeinde Tostedt für die gesamten Finanzplanungsjahre bis 2017."