Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Für Pkw nicht mehr befahrbar"

Der Pferdekopf in Handeloh muss dauernd ausgebessert werden (Foto: archiv)

Weiterhin Kritik am Zustand des Weges "Pferdekopf" in Handeloh

bim. Handeloh. "Für normale Pkw ist der Weg nicht mehr befahrbar", schimpft ein Anwohner des Weges "Pferdekopf" in Handeloh. "Zwei Hauseigentümer wollen schon ihre Häuser verkaufen, finden jedoch keine Käufer aufgrund des katastrophalen Weges", sagt er. Seit der Berichterstattung im Februar im WOCHENBLATT sei der Weg noch nicht einmal mehr - wie sonst quartalsweise üblich - instandgesetzt worden.
Wie berichtet, wird der Zustand des ca. 1,5 Kilometer langen Weges "Pferdekopf" seit Jahren von einigen Anwohnern kritisiert. Dauernd wird der Weg ausgebessert. Doch insbesondere nach Regenfällen bilden sich dicht an dicht Schlaglöcher.
"Wir sind dabei, zu klären, wer eine Grundüberholung des Weges machen kann, die länger hält", sagt Handelohs Bürgermeister Heinrich Richter. Die zwischenzeitlich diskutierte Asphaltspur sei aber vom Tisch. "Mit den vorgeschriebenen 20 Stundenkilometern war der Weg zuvor noch gut zu befahren", so Heinrich Richter. Er bestätigt aber, dass jetzt dringend Handlungsbedarf besteht, insbesondere in den Kurven.