Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heidenau will Bauland am Ortsausgang in Richtung Friedhof entwickeln / Positives Votum vom Fachausschuss

bim. Tostedt. Die Gemeinde Heidenau möchte am Ortsausgang in Richtung Friedhof und A1-Anschlussstelle, angrenzend an das Autohaus Lohmann, Bauland ausweisen. Dieses Vorhaben wurde vom Bauausschuss der Samtgemeinde Tostedt positiv aufgenommen. Einstimmig befürwortete das Gremium, den Flächennutzungsplan entsprechend zu ändern, die Planung auf Grundlage eines städtebaulichen Vertrages umzusetzen und die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen, parallel zum Bebauungsplanverfahren der Gemeinde Heidenau.
Zuletzt wurde im Jahr 1998 eine Flächennutzungsplanänderung im Teilplan Heidenau für eine Wohnbaufläche vorgenommen. Damals waren die ausgewiesenen Flächen aber schwer zu entwickeln. Die Einwohnerzahl Heidenaus hat sich seither um 345 Personen auf 2.274 erhöht.
Mit dem neuen Baugebiet soll der Nachfrage nach Baugrundstücken Rechnung getragen werden. Entstehen könnten zwischen 21 und 28 Baugrundstücken. Die Erschließung des neuen Baugebietes soll von der Hauptstraße (K15) aus erfolgen. Dort könnte ein Kreisverkehrsplatz entstehen, der die Geschwindigkeit des in den Ort fahrenden Verkehrs bremst.
Mit dem Thema befasst sich der Samtgemeinderat in seiner Sitzung am 16. Juni.