Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Interaktiver Haushalt: Tostedter Bürger können sich durch die Finanzen klicken

Stellten den interaktiven Haushalt vor: Karin Herrmann (li.) und Simone Sepp von der Kämmerei
bim. Tostedt. Einen großen Papierberg durchblättern oder sich online mühsam durch eine umfangreiche PDF-Datei skrollen - so wurden bisher die Haushalte in der Samtgemeinde Tostedt präsentiert. Und blieben daher für viele Bürger im wahrsten Wortsinne „Bücher mit sieben Siegeln“. „Wir wollen den Haushaltsplan für die Bevölkerung nun transparenter und anschaulicher darbieten und stellen ihn als eine der ersten Gemeinden in Niedersachsen als interaktiven Haushalt dar“, erläutert Kämmerin Simone Sepp.
Und so funktioniert es: Auf der Homepage www.tostedt.de in das Suchfeld „Haushalt“ eingeben und dann auf „Interaktiver Haushalt“ klicken. Dort erhalten Interessierte einen Überblick über die Finanzen mit vielen graphischen Elementen. Details der graphischen Darstellungen können mittels Mauszeiger oder per Doppelklick aufgerufen werden. Die Bürger können sich den Haushalt - ausgehend vom Ergebnishaushalt mit allen laufenden Aufwendungen und Erträgen und dem Finanzplan mit Ein- und Auszahlungen - durch Doppelklicks auf Produktbereiche, Produktgruppen bis hin zu einzelnen Produkten selbst erschließen.
Wer auf die Grafiken verzichten möchte, findet Details auch in der Auflistung der einzelnen Ausgabenbereiche auf der linken Bildschirmseite.
Diese Form des Haushaltes soll nicht nur die Hemmschwellen der Bürger senken, sich mit dem Zahlenwerk zu befassen, sondern auch den Ratsmitgliedern die Arbeit erleichtern. Auch für Schulklassen werde der Haushalt so interessanter und spannender, meint Simone Sepp.
Aufbereitet wurde der interaktive Haushalt vom Fachbereich Finanzen, hier maßgeblich von Karin Herrmann, in Zusammenarbeit mit der Interkommunalen Vergleichs-Systeme GmbH (IKVS).
Zunächst gibt es den interaktiven Haushalt für die Samtgemeinde. Für die Gemeinde Tostedt soll das Werk Mitte Februar zur Verfügung stehen. „Die Mitgliedsgemeinden können darüber selbst entscheiden“, so Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam.
Die Bürger können auch Verbesserungsvorschläge machen per E-Mail an info@tostedt.de.