Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lärmschutz an der Bahnstrecke im Bereich Tostedt ist Thema

Wann? 28.01.2014 18:00 Uhr

Wo? Schützenhalle, Schützenstraße 51, 21255 Tostedt DE
Tostedt: Schützenhalle | bim/nw. Tostedt. Im Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss der Samtgemeinde Tostedt geht es am Dienstag, 28. Januar, um 18 Uhr in der Schützenhalle, Schützenstraße 51, um die Planung der DB Netze (DB Projektbau GmbH) zum Lärmsanierungsprogramm an Schienenwegen für den Bereich der Samtgemeinde Tostedt (Königsmoor, Tostedt, Kakenstorf) an der Strecke Bremen - Hamburg.
Für die Deutsche Bahn-AG wird der Projektteamleiter Lärmsanierung an Schienenwegen, Gerhard Warnke, die Inhalte der Planung und der schalltechnischen Untersuchung erläutern und für Fragen der Fachausschussmitglieder und interessierten Buürger zur Verfügung stehen.
Lärmsanierungsmaßnahmen des Bundes werden seit 1999 als freiwillige Leistungen vom Bund finanziert, ein Rechtsanspruch besteht darauf nicht. Mit dem vom Bundesministerium für Verkehr-, Bau- und Stadtentwicklung am 11. Februar 2005 herausgegebenen Gesamtkonzept „Lärmsanierung“ sind alle Ortsdurchfahrten definiert worden, in denen Lärmsanierungsmaßnahmen geplant werden sollen. Grundlage für die Planung von Lärmsanierungsmaßnahmen bildet die vom Bundesministerium für Verkehr-, Bau- und Stadtentwicklung herausgegebene „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen der Eisenbahn des Bundes“ (neugefasst am 1. Januar 2013, ersetzte die Richtlinie vom 7. März 2005).
Mit den Planungen des Lärmsanierungsprogramms für den Abschnitt Scheeßel - Seevetal an der Strecke Bremen - Hamburg und somit auch für den Bereich der Samtgemeinde Tostedt wurde seitens der DB Projektbau GmbH im Juli / August 2011 begonnen. Im Bereich der Samtgemeinde Tostedt betrifft dies die Ortschaften Königsmoor, Tostedt und Kakenstorf. Die Samtgemeinde und die betroffenen Gemeinden haben nun die Möglichkeit, zur Planung Stellung zu nehmen.