Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Michèl Pauly kandidiert für "Die Linke"

Michèl Pauly (Foto: oh)
(bim/nw). Michèl Pauly (28) ist der Direktkandidat für die Bundestagswahl für die Partei "Die Linke" im Landkreis Harburg. Pauly tritt die Nachfolge von Professor Herbert Schui an, der 2009 im Wahlkreis Harburg antrat und über die Landesliste in den Bundestag einzog.
Der gebürtige Berliner lebt seit acht Jahren in seiner Wahlheimat Lüneburg. Er absolvierte an der Leuphana-Universität seinen Bachelor der empirischen Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Derzeit studiert er im Masterprogramm „Public Economics, Laws and Politics“. Seit 2011 sitzt er als Fraktionsvorsitzender im Rat der Hansestadt Lüneburg. Pauly war zwei Jahre im Landesvorstand der Linken. Seine politischen Schwerpunkte sind die Finanz- und Wirtschaftspolitik, Energie sowie Europa und Verkehr.
Zu seinen politischen Schwerpunkten erklärt Pauly: „Gerade die Eurokrise, die uns viele Milliarden Euro kosten wird, will ich im Wahlkampf thematisieren und unsere linken Alternativen aufzeigen. Die Politik von Spardiktaten und sozialen Einschnitten, die vom Duo Merkel/Steinbrück begonnen wurde, wird weder von Merkel noch von Steinbrück korrigiert werden. Auch dürfen wir nicht vergessen, dass es die falsche Politik von SPD und Grünen war, die mit der Agenda 2010 ihren Höhepunkt fand, der uns in einen Europäischen Dumpingwettbewerb geführt hat. Die Folge waren niedrige Löhne, niedrigere Renten und ein schädliches Außenhandelsbilanzdefizit der europäischen Partnerländer. Darum braucht es eine starke Linke, übrigens in ganz Europa.“