Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Niedersachsens Landtag votiert einstimmig für die Alpha E-Variante

Peter Dörsam ist einer der Sprecher des Projektbeirates der Alpha-E-Variante (Foto: archiv)
(bim). "Das Land bekennt sich zur Alpha-E-Trasse und zu deren schneller Umsetzung. Das ist ein tolles Ergebnis, das viel Rückenwind geben sollte", freut sich Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam als Sprecher des Projektbeirates der Alpha E-Variante, in dem Vertreter von acht Bürgerinitiativen, aus vier Landkreisen und vier Kommunen mitwirken. Der niedersächsische Landtag habe sich einstimmig für die vom Dialogforum Schiene Nord entwickelte Alpha-E-Trasse, die seit August auch im Bundesverkehrswegeplan als Maßnahme im vordringlichen Bedarf steht, ausgesprochen. Am Montag fuhr Peter Dörsam nun gemeinsam mit Sprecher Axel Meinhard (Bürgerinitiative X-durch-Y), Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume und Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies nach Berlin, um Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, die Inhalte des zugrunde liegenden Antrags der Landtagsfraktionen von SPD und Grünen zu überbringen.
Wie berichtet, soll mit der Alpha-E-Trasse ein bedarfsgerechter Ausbau von Bahnstrecken im Dreieck Bremen-Hannover-Hamburg für den Transport von Gütern aus den Häfen ins Umland erfolgen. Dank dieser Variante waren die Diskussionen um die umstrittenen Y-Trassen vom Tisch.
"Alle Bedingungen des Projektbeirates werden übernommen", so Dörsam. Dazu gehören u.a. die Forderungen, die Bürger an den betroffenen Abschnitten einzubinden und einen optimierten Lärmschutz entlang der Strecke zu realisieren.