Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Problempunkte angesteuert

Das Büsenbachtal und dessen Entwässerung war nur eines von vielen Problemen, das die Ausschussmitglieder "unter die Lupe" nahmen (Foto: bim)
bim. Handeloh. Verschiedene Problempunkte im Gemeindegebiet nahm der Handeloher Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss bei einer Bereisung am Samstag unter die Lupe. Begleitet wurden die Ausschussmitglieder von der Feuerwehr, die zeigen wollte, wo es durch Bewuchs Engpässe für das Feuerwehrfahrzeug gibt. "Wir brauchen vier Meter Höhe und 3,50 Meter Breite", so Ortsbrandmeister Claudius Engelhardt.
Unter anderem im Büsenbachtal gibt es ein Entwässerungsproblem. Der Büsenbach müsste auf der Westseite der Bahn versickern, was er nicht ausreichend tut, so dass Anlieger der Handeloher Straße Richtung Holm-Seppensen bei starkem Regen "nasse Füße" bekommen. Ein naturnah gestaltetes Auffangbecken bei den Binsen im Tal könnte Abhilfe schaffen.
Für Anwohner im Bereich des Pferdekopfes immer wieder ein Ärgernis sind die Schlaglöcher, die sich insbesondere nach Regenfällen bilden und regelmäßig ausgebessert werden müssen. Der Landkreis würde eine Betonfahrspur zulassen. Allerdings würde die auch vermutlich dazu führen, dass schneller gefahren wird. Mit dem Thema wird sich der Ausschuss in seiner Sitzung am 14. Februar um 19.30 Uhr im Rathaus befassen.