Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SPD fordert Mittel für Schulsozialarbeit

(bim). Mittel für die Fortführung der Schulsozialarbeit über das Schuljahr 2015/16 hinaus sollen in den Doppelhaushalt 2016/17 des Landkreises Harburg eingestellt werden. Das haben jetzt Brigitte Somfleth und Tobias Handtke für die Gruppe SPD/Unabhängiger beantragt.
Begründung: Die Fachkompetenz sozialpädagogischer Fachkräfte an den Schulen sei gerade mit Blick auf die Veränderungen in der Gesellschaft, in den Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen sowie vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung der inklusiven Schule und der erfolgreichen Integration von Flüchtlingskindern dringend erforderlich. Darüber seien sich alle Fraktionen und Gruppen im Kreistag einig.
Da die Verhandlungen der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände mit dem Kultusministerium über die künftige Finanzierung dieser so wichtigen Arbeit in den Schulen immer noch nicht abgeschlossen sind, bräuchten die Schulen schnellstmöglich Planungssicherheit und die Schulsozialarbeiter eine Perspektive über das laufende Schuljahr hinaus, damit diese sich nicht beruflich umorientieren und somit die pädagogische und inhaltliche Kontinuität verloren gehe.