Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verzögert die Landesregierung das Verwaltungsabkommen in Sachen Heidewasser?

bim. Winsen. "Verschwendet die rot-grüne Landesregierung unnötig Zeit, um eine Einigung mit Hamburg über das Verwaltungsabkommen in Sachen Heidewasser zu erzielen?" Das fragt der Winsener CDU-Landtagsabgeordnete André Bock. Ende April vergangenen Jahres habe die Landesregierung zuletzt über den Sachstand zum Heidewasser berichtet. Damals sei das Umweltministerium davon ausgegangen, bis zum Herbst 2014 die noch offenen Punkte der Verwaltungsvereinbarung abschließend zu verhandeln. Was ist aber in dieser Zeit daraus geworden?
Laut Umweltministerium sei der Text der Verwaltungsvereinbarung zwischen Hamburg und Niedersachsen bereits im Oktober 2013 abgestimmt gewesen. Dieser sei aber Mitte Dezember 2013 zunächst wieder hinfällig geworden, als SPD und Grüne die sogenannte Beweislastumkehr beschlossen hätten, dass also Hamburg Wasser nachweisen muss, für eventuelle Schäden durch die Grundwasserentnahme nicht verantwortlich zu sein.
André Bock will nun wissen, ob die Verwaltungsvereinbarung zwischenzeitlich unterschriftsreif vorliegt. Schließlich sei der Antrag der Hamburger Wasserwerke auf dem Weg und werde nach der Sommerpause öffentlich ausgelegt.