Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wählergemeinschaft Kakenstorf nennt ihre Wahl-Ziele

Die WGK-Kandidaten (v. li.): Michael Heins, Natalie Pieper, Heike Rahn, Anne Wolf, Carsten Kröger und Michael Rapp (Foto: Wählergemeinschaft Kakenstorf)
bim. Kakenstorf. Zum zweiten Mal tritt die Wählergemeinschaft Kakenstorf (WGK) bei der Kommunalwahl am 11. September an. "Die WGK wurde gegründet, um unabhängig und unparteiisch den Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Kakenstorf und Bötersheim eine Möglichkeit zu geben, sich aktiv an der Gemeindepolitik zu beteiligen", sagt WGK-Vorsitzender Michael Rapp.
Neben Carsten Kröger (48) und Michael Rapp (48) kandidieren Anne Wolf (66), Heike Rahn (56), Michael Heins (54) und Natalie Pieper (25) für die WGK. Sie sind sich einig, dass die offene, transparente und bürgernahe Kommunalpolitik weiter ausgebaut werden muss und dabei die Bürger im Mittelpunkt der Ratsarbeit stehen sollen. Ein erster Schritt dafür sei getan: Auf der Internetseite unter www.wg-Kakenstorf.de werden aktuelle Informationen zur Arbeit des Gemeinderates veröffentlicht. Auch die Newsletter werden beibehalten, um die Bürger über die Inhalte der öffentlichen Ratssitzungen zu informieren.
Folgende Ziele hat die WGK sich gesetzt:
• Einbinden der Bürger in die Gemeindepolitik
• Erhaltung und Pflege des dörflichen Charakters und des landschaftlichen Umfeldes
• Steigerung der Lebensqualität in Kakenstorf und Bötersheim
• Instandsetzung der Gemeindestraßen und der Gehwege
• Keine Erweiterung des bestehenden und kein neues Gewerbegebiet
• Umwelt und Naturschutz
Am 4. September haben Interessierte Gelegenheit, unter dem Motto „walk & talk“ (gehen und reden) die WGK-Kandidaten bei einem Spaziergang kennenzulernen. Start ist um 10.30 Uhr am alten Feuerwehrhaus Kakenstorf. Im Anschluss gibt es Kaffee auf den Sonnenterrassen im Gasthaus "Zum Estetal".