Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wie eng wird's in der Dieckhofstraße?

So eng könnte es in der Dieckhofstraße in Tostedt werden, wenn nicht nur die Grundschüler, sondern auch Kindergarten- und Krippenkinder gebracht werden (Foto: Foto: oh)
bim. Tostedt. Wie eng wird es in der Dieckhofstraße, wenn weitere Eltern ihre Kinder dorthin bringen? Das demonstrierten jetzt einige Eltern und Unterstützer des Bürgerbegehrens gegen eine Kindertagesstätte mit Krippe am Standort Dieckhofstraße.
Wie berichtet, soll neben Grundschule und Jugendzentrum eine neue Kita mit 30 Krippen- und 60 Kindergartenplätzen für rd. 2,5 Millionen Euro gebaut werden. Das Bürgerbegehren richtet sich nicht gegen den Kita-Bau als solches, sondern gegen eine Kita an dem Standort, u.a. wegen der Erhöhung des Verkehrsaufkommens in der engen Pflasterstraße im historischen Ortskern. Auch würde den Grundschülern und den Kindern im Jugendzentrum durch den Kita-Bau ein Teil vom Außengelände genommen.
Aus Sicht der Unterstützer des Bürgerbegehrens könnte die Kita auch an einem anderen Standort gebaut werden, beispielsweise auf dem samtgemeindeeigenen Grundstück neben dem Schulzentrum am Düwelshöpen.