Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Begeistert von Asien-Touren

Maximilian Erdrich und seine Mitschülerin Manda Jacob mit indischen Kindern während ihres Praktikums (Foto: oh)
bim. Wistedt. "Ich finde es wahnsinnig interessant, was Andreas Pröve schreibt", sagt Maximilian Erdrich (16) und strahlt. Zwei Bücher des gefragten Weltenbummlers Pröve, der trotz seiner Behinderung insbesondere asiatische Länder mit dem Rollstuhl erkundet, hat der Waldorfschüler regelrecht verschlungen. Jetzt hat der 16-Jährige zum zweiten Mal einen Vortrag mit Andreas Pröve in der Nordheide organisiert.
Maximilians Eltern sind ebenfalls behindert. Seine Mutter Barbara Erdrich, die Übungsleiterin von Behindertensportgruppen bei Blau-Weiss Buchholz ist, hatte bereits vor 26 Jahren einen Vortrag von Andreas Pröve gehört und ihn 2006 für einen Vortrag gebucht.
Im Rahmen eines Schulprojektes der Rudolf-Steiner-Schule im vergangenen Jahr tat Maximilian es ihr gleich und verpflichtete Pröve. "Ich gehe lieber zu solch einem Vortrag als ins Kino, weil ich mich für asiatische Länder interessiere. Ihre Kultur fasziniert mich, weniger, dass der Autor seine Touren mit dem Rollstuhl macht", sagt Maximilian, der gerade ein Praktikum in Indien in einem Waisenhaus absolviert hat.
In seinem aktuellen Buch beschreibt Pröve seine 5.700-Kilometer-Tour von Vietnam bis ins Hochland von Tibet. "Er ist der erste Rollstuhlfahrer, der die Quelle des Mekong erreicht hat", weiß Maximilian Erdrich.
Zu dem ersten von Maximilian organisierten Pröve-Vortrag kamen 150 Zuhörer. "Das wollte ich in einem größeren Rahmen wiederholen", so der 16-Jährige, der den Veranstaltungsraum suchte, Flyer und Plakate verteilte. Bei der Organisation des Buffets holte er sich Hilfe von den Streitschlichtern seiner Schule. Der Erlös aus dem Buffet-Verkauf kommt den Streitschlichtern zugute, der Erlös aus den Eintrittsgeldern der Elias-Schule.
• Der Vortrag "Mekong - Von Vietnam nach Tibet" ist zu hören am Samstag, 2. März, um 19 Uhr in der Elias-Schule in Wistedt (Aldaghof, Bremer Straße 2). Eintritt: 8 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Kinder. Kartenvorbestellung unter mekong@gmx.de oder unter Tel. 04188-7431.