Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bombenentschärfung wirkt sich auf Erixx-Fahrplan aus

(bim). Die für Sonntag, 7. Mai, vorgesehene Untersuchung und Entschärfung von Fliegerbomben in Hannover-Vahrenwald wirkt sich auch in der Nordheide auf den Erixx-Fahrplan aus. Voraussichtlich ab 14 Uhr wird die Bahnstrecke von Hannover Hauptbahnhof in Richtung Norden gesperrt. Die Deutsche Bahn geht aktuell von bis zu 14 vermuteten Bomben aus, sodass nicht absehbar ist, wann die Sperrung wieder aufgehoben wird.
Betroffen sind die Erixx-Verbindungen Hannover - Buchholz. Der letzte Erixx, der den Hauptbahnhof Hannover vor der Bombenräumung ansteuert, fährt um 12.13 Uhr in Buchholz ab, ist um 12.59 Uhr in Soltau und um 14.08 Uhr in Hannover.
Der letzte Erixx fährt um 13.51 Uhr vom Hauptbahnhof Hannover ab, ist um 12.59 Uhr in Soltau und um 15.44 Uhr in Buchholz.
Ab 14.15 Uhr wird die Zugstrecke zwischen Hannover Hauptbahnhof und Hannover-Nordstadt für die Bombenräumung voll gesperrt.
Der Erixx aus Richtung Buchholz, Soltau und Walsrode fährt nur bis Langenhagen Mitte (an Minute 59 Uhr). Dort ist ein Umstieg in die S-Bahn der Linie S5 möglich. Diese Bahn verkehrt nur bis Hannover-Nordstadt - einen Halt vor Hannover Hauptbahnhof. Um von dort zum Hauptbahnhof zu kommen, nehmen Bahnreisende die nachfolgende Stadtbahn der Linie U6 auf der Brücke über dem S-Bahn-Bahnhof Hannnover-Nordstadt in Richtung Messe Ost und fahren bis zur zentralen Stadtbahn-Umsteigestation Kröpcke. Zum Hauptbahnhof sind es von dort fünf Minuten zu Fuß.