Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Stoppelfeldrenn-Saison startet in Heidenau

Wann? 09.08.2014 09:00 Uhr

Wo? Heidenau, Ortsmitte, 21258 Heidenau DE
Das KLS Racing-Team organisiert das Rennen in Heidenau (Foto: Bernhard Gawlick)
Heidenau: Heidenau | (bim/nw). Am Samstag, 9. August, ist es endlich wieder soweit: Auf einem Acker in Heidenau richtet das KLS Racing-Team ab 9 Uhr das erste Stoppelfeldrennen der Saison aus. Wie man zur Rennstrecke kommt, ist ausgeschildert.
Stoppelfeldrennen, auch Stoppelcross genannt, haben sich über die Jahre zu einem lizenzfreien Amateurmotorsport entwickelt. „Mit dem Verheizen schrottreifer Kisten oder Stockcar-Rennen hat Stoppelcross nix zu tun“, sagt Andreas Stöver vom KLS Racing-Team. Er erläutert die Renn-Bedingungen:
Die Rennen werden auf Zeit gefahren. Rammen oder Abdrängen ist dabei verboten. Es gibt sechs Fahrzeugklassen, unterteilt nach Hubraum und/oder Tuningmöglichkeiten. Am einfachsten und kostengünstigsten ist der Einstieg in einer der beiden Serienklassen. Hier darf bis auf die geforderten Sicherheitsbestimmungen kaum etwas am Fahrzeug verändert werden. Der Spaß am Rennenfahren steht im Vordergrund.
In den vier Spezialklassen hingegen gibt es nur wenige technische Beschränkungen und somit eine Vielzahl von interessanten Fahrzeugen.
In einem Rennen starten immer vier Autos gegeneinander. Jeder Fahrer darf am Tag drei Rennen fahren. Die Gesamtzeit aus den drei Rennen entscheidet für die Teilnahme und Startposition im Finalrennen. Für jede Klasse wird ein Finalrennen ausgefahren. Teilnehmen dürfen die schnellsten acht aus der jeweiligen Klasse. Diese Rennen sind besonders spannend, es gibt viele Zweikämpfe, und erst hier wird der Tagessieger ermittelt.
In der Saison 2014 gibt es sechs Veranstaltungen, die alle zur Nordheide-Stoppelcross-Meisterschaft zählen. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, es sind genügend kostenlose Parkplätze vorhanden, Essen und Trinken gibt es zu fairen Preisen.
Das Reglement zum Veranstaltungsablauf und das genaue technische Reglement für die verschiedenen Fahrzeugklassen kann auf www.stoppelfeldrennen-idn.de heruntergeladen werden. Bilder von den Rennen der vergangenen Jahre gibt es unter www.gawlick.org

Termine und Fahrzeugklassen

Nach dem Heidenauer Rennen geht es an folgenden Veranstaltungsorten weiter (Ansprechpartner in Klammern):
16. August: Wümme (Alexander Rohrer 0176 - 7614 75 47),
23. August: Dibbersen, (Lars Gollnick 0170 - 34 44 071),
30. August: Königsmoor (Dirk Vollmer 0170 - 53 63 09 3),
6. September: Tostedt (Sebastian Duden 0151 - 149 10 10 9),
13. September: Wistedt (Arne Steinert 04182 - 959651).

Die Fahrzeugklassen:
Serienklassen (keine technischen Veränderungen): S1 (maximal 1.400ccm und 75PS), S2 (1.401ccm - 1.800ccm und maximal 120PS);
Spezialklassen (umgebaute, getunte, PKW):
Klasse A: bis max 1.400ccm,
Klasse B: 1.401ccm bis 1.800ccm.
Klasse C: ab 1.801ccm.
Offene Klasse (viele technische Freiheiten, Allradautos): D (Hier darf fast alles verändert werden. Zum Beispiel ein Mittelmotor-Umbau, Turbo-Umbauten, Einbau von Fremdmotoren usw.