Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Globales Kunstprojekt in Groß Todtshorn zu erleben

Wann? 01.05.2017 11:00 Uhr bis 01.05.2017 17:00 Uhr

Wo? Henkenhoff, Dorfstraße 5, 21259 Otter DE
Gabi Eiberg und Kai Johannsenladen auf ihren "Henkenhoff" ein (Foto: Carsten Weede)
Otter: Henkenhoff | bim. Todtshorn. Das ist eine Premiere: Das globale Kunstprojekt „Many Cildren - One World“ von dem Buxtehuder Künstler Frank Rosenzweig wird vom 29. April bis zum 1. Mai erstmals in Deutschland präsentiert - und zwar auf dem Hof von Designerin Gabriele Eiberg und Holzkünstler Kai Johannsen in der Dorfstraße 5 in Groß Todtshorn. Die beiden laden im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Heidekultour“ jeweils von 11 bis 17 Uhr dazu ein, Kunst, Kultur und Kulinarisches auf ihrem „Henkenhoff“ zu genießen.
Frank Rosenzweig und seine Frau Valerie sind während der gesamten Zeit anwesend und erzählen von ihren Erlebnissen mit Kindern aus aller Welt. Derzeit gastiert ihre Ausstellung über Kinder, die auf verschiedenen Kontinenten leben, deren Umwelt und den Weltfrieden noch in den Vereinten Nation in New York.
Weitere Programmpunkte:
• Ragna Reusch mit geschnitzen Figuren aus Zahnstochern und Holzskulpturen, die mit der Kettensäge geformt wurden.
• Annett Kallweit mit zauberhaftem Schmuckdesign.
• Nando Kallweit mit Skulpturen aus Holz, Bronze, Stahl und Stein.
• Simon Nelke mit verträumten mystischen Gemälden.
• Jorma Klünder, der Kochen als Kunst für Gaumen und Augen versteht, bietet kleine, frisch zubereitete Leckereien aus Produkten der Region.
• Kai Johannsen, Künstler und Handwerker, der Ästethik und Nutzen verbindet und Möbel oder Skulpturen aus Holz, Stahl und Stein kreiert.
Weitere Termine:
• Am 6. Mai um 14.30 Uhr erzählen Ursel Köver aus Todtshorn und Gunther Heise aus Buchholz plattdeutsche Geschichten vom Leben auf dem Land.
• Am 7. Mai um 15 Uhr dürfen Kunstgenießer ab vier Jahren mit Tierfreundin Maria Köllner aus Buchholz um die Wette schnattern.