Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Holt eure Kostüme raus, es ist wieder Faslam in Kampen!“

Wann? 13.02.2016 14:30 Uhr

Wo? Schützenhalle Kampen, Am Schützenplatz 10, 21261 Welle DE
Auf dem Saal angekommen, eröffnen „Oma“ und „Opa“ mit dem Faslamskerl die Veranstaltung mit dem ersten Tanz
Welle: Schützenhalle Kampen | bim. Kampen. „Holt eure Kostüme raus, es ist wieder Faslam in Kampen!“ - Mit diesen Worten lädt die Dorfjugend Kampen für Samstag, 13. Februar, ab 21 Uhr zur fröhlichen Faslamsparty in die Schützenhalle ein.
Bevor jedoch die größeren Faslamsfreunde kräftig feiern und tanzen, hat die Dorfjugend schon ein strammes Programm hinter sich. Denn der Tag startet bereits am Samstagmorgen mit einem Rundgang durchs Dorf. Dabei gilt es, den tags zuvor versteckten Faslamskerl zu suchen. Dazu trifft sich die Dorfjugend mit allen, die Spaß haben mit zu suchen, um 14.30 Uhr an der Kreuzung in Kampen.
Bei der Tour durchs Dorf werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen von der Freiwilligen Feuerwehr und vom Spielmannszug des Schützenvereins begleitet. Angeführt wird die illustre Schar von „Oma“ und „Opa“. Wer sich hinter dieser Maskerade verbirgt, bleibt allerdings vorerst geheim.
Ist der Faslamskerl gefunden, geht es zum Schützenhaus, wo „Oma“ und „Opa“ um 16 Uhr die lustige Kindermaskerade mit einem Tanz eröffnen und beim „Striptease“ ihre Identität preisgeben.
Dann stehen die Mädchen und Jungen im Mittelpunkt. Sie dürfen sich auf allerlei Spiele und kleine Überraschungen sowie tolle Musik zum Toben und Tanzen von DJ Nico vom Playa DJ Team freuen.
Der ist auch am Abend wieder mit dabei, wenn die Dorfjugend ab 21 Uhr mit zahlreichen Gästen ausgelassen den Lumpenball feiert. Eintritt: 5 Euro.
Den Abschluss bildet am Sonntagmorgen das sogenannte „Eierschnorren“. Das geht noch auf die Tradition zurück, als die Dorfjugend die Bevölkerung um essbare Naturalien und eben Eier bat. Inzwischen freuen sich die jungen Leute auf eine Geldspende oder ein Gläschen Schnaps, wofür sie sich mit ihrem Gesang bedanken.