Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jetzt kommt der neue Zwanziger - Scheine werden ab 25. November in Umlauf gebracht

So sieht der neue Zwanziger aus (Foto: Bundesbank)
(bim). Das Design, die wesentlichen Bildelemente und vorherrschende Farbe sind erhalten geblieben, nur etwas modifiziert und durch neue Sicherheitsmerkmale ergänzt - denn Fälschungssicherheit war beim neuen Zwanziger das wichtigste Motiv. Die neue Banknote kommt am Mittwoch, 25. November, in Umlauf, nachdem Fünfer und Zehner bereits in der neuen „Europa-Serie“ vorliegen.
Der Zwanziger zählt zusammen mit dem Fünfziger zu den Stückelungen, die im Euroraum am häufigsten gefälscht werden. Das soll mit den neuen Porträtfenstern, in dem das Gesicht der Europa – das Markenzeichen der zweiten Euro-Banknotenserie – im Gegenlicht erscheint, erschwert werden. Denn das kann mit einer Kopierfälschung nicht dargestellt werden und ist für den Bürger ganz leicht zu erkennen, so die Deutsche Bundesbank.
In Verkehr gelangen die neuen Scheine über Geldautomaten und Kassenschalter der Kreditinstitute und Wechselgeld bei Einkäufen. Die Einführung einer neuen Banknotenserie ist organisatorisch und logistisch immer eine Herausforderung. Aufgrund der ausreichend langen Vorbereitungszeit rechnet die Bundesbank aber nicht mit Schwierigkeiten etwa bei der Akzeptanz an Automaten.