Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jetzt wird die B3 wochenlang gesperrt

(bim). Pendler und Geschäftsleute an der Bundesstraße 3 zwischen Rade und Trelde müssen sich jetzt wieder auf Behinderungen und Umwege einstellen, denn die B3 wird ab dem 20. März zwischen der Autobahnanschlussstelle Rade und der Kreuzung Trelder Berg (B75) mehrere Wochen wegen Arbeiten zur Fahrbahn- und Radwegerneuerung gesperrt. Diese sind laut der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg dringend erforderlich.
Die geplante Gesamtbauzeit beträgt ca. zwölf Wochen. Die Baumaßnahme unterteilt sich in zwei Bauabschnitte. Der erste Bauabschnitt zwischen der Autobahnanschlussstelle Rade und der Einmündung der Kreisstraße 58 (Mühlenstraße) beginnt am 20. März und dauert ca. sechs Wochen.
Der zweite Bauabschnitt beginnt im Bereich der Einmündung der K58 und endet vor der Kreuzung der B75 (Trelder Berg).
Für den Durchgangsverkehr der B3 wird eine großräumige Umleitung ab der Anschlussstelle Rade über die A1 (Anschlussstelle Dibbersen) und weiter über die B75 bis zur B3 (Trelder Berg) eingerichtet.
Der Anliegerverkehr muss mit Beeinträchtigungen rechnen. Über zeitweilige Einschränkungen von Grundstückszufahrten im Bauablauf werden Anlieger frühzeitig informiert.