Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Modellfluggruppe Condor Heidenau" wird 50 Jahre

Wann? 03.09.2017 10:00 Uhr bis 03.09.2017 17:00 Uhr

Wo? Modellflugplatz, Bahnhofstraße, 21258 Heidenau DE
Dieses von Wilfried Rieckmann gezeigte Modell kann bis auf 150Km/h beschleunigen (Foto: archiv)
 
Wilfried Rieckmann mit dem Originalnachbau des US-Kampfjets Fairchild A10 (Foto: archiv)
Heidenau: Modellflugplatz | bim. Heidenau. Die Modellflugtage der "Modellfluggruppe Condor Heidenau" in Heidenau ziehen jedes Mal zahlreiche Zuschauer in ihren Bann. Der "Tag der offenen Tür" am kommenden Sonntag, 3. September, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr steht unter einem ganz besonderen Zeichen, denn die Modellfluggruppe (MFG) besteht inzwischen seit einem halben Jahrhundert. Auf dem Fluggelände in der Verlängerung der Bahnhofstraße werden wieder faszinierende Shows am Himmel gezeigt, bei denen Modelle aus allen Sparten des Modellflugs präsentiert werden.
Zur Vereinsgeschichte:
Im April 1966 gründeten Modellflieger aus Buxtehude, Harburg, Tostedt und Sittensen eine Interessengemeinschaft, bestehend aus 14 Mitgliedern und 19 Gastfliegern der Modellfluggruppe Süderelbe. Im gleichen Jahr wurde eine Wiese mit einer Fläche von 30.000 Quadratmetern in Heidenau gepachtet und als Modellflugplatz hergerichtet. Im Dezember 1966 folgte der Bau eines Clubhauses
Im April 1967 erfolgte die Vereinsgündung der "Modellfluggruppe Condor Heidenau"  e.V. im Ratskeller Buxtehude. Vorsitzender und Kassenwart war Gerhard Schröder, zweiter Vorsitzender Heino Heussmann.
Schon im Juli 1967 fand der erste Modellflugtag statt und zwar mit Erfolg, denn rund 3.000 Zuschauer und 100 Modellflieger waren anwesend. Um die Aktivitäten des Vereines zu fördern, wurde jährlich die Vereinsmeisterschaft im Segel- und Motorflug durchgeführt. Wintervergnügen, Neujahrsfliegen, Lagerfeuer, Schinkenfliegen sorgten für die Geselligkeit im Verein.
Im September 1969 fand der erste Großmodellflugtag in Heidenau statt. Diese Flugtage wurden alle zwei Jahre mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Heidenau durchgeführt. Höhepunkt war der Flugtag im September 1974 mit beachtlichen 5.500 Zuschauern.
Am 1. Januar 1996 kaufte der Verein das Flugplatzgelände und schrieb sich schon damals den Naturschutz auf die "Vereinsfahne". Der Naturschutzbund Heidenau unter der Leitung von Hermann Aldag pflanzte im März 1996 mit der Modellfluggruppe in der Feldmark eine Benjes-Hecke von 200 Metern. Im Dezember 2000 folgte u.a. eine Pflanzaktion der Modellfluggruppe mit dem Naturschutzbund. Es wurden 85 Bäume an der Straße zum Modellflugplatz gepflanzt.
Die bisherigen Vorsitzenden waren Gerhard Schröder (1967 - 1978), Wolfgang Schneider und Otto Röhl (1978), Egon Frommann (1978 - 1988), Herbert Lyko (1988 - 2001), Kai Spiegelbauer (2001 - 2003), Frank Dohrman (2003 - 2011), Wilfried Rieckmann (seit Februar 2011).

Während des Modellflugtages ist für das leibliche Wohl gesorgt. Der Eintritt ist frei.
Nähere Informationen über die 1967 gegründete „Modellfluggruppe Condor“ und ihre rund 100 aktiven Piloten gibt es unter www.mfg-heidenau.de.

Anfahrtsbeschreibung: Von der A1 an der Abfahrt Heidenau abfahren, weiter über die Landstraße in Richtung Ortseingang Heidenau. Nach dem Ortseingang der "Hauptstraße" folgen und vor dem Hotel "Heidenauer Hof" rechts in die Bahnhofstraße abbiegen. Am Bauernhof nach dem Bahnübergang rechts abbiegen und dann bis zur nächsten Kreuzung scharf links und dann der Straße bis zum Flugpatz folgen.