Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Ansprechpartnerin im Beratungsbüro für Pflege und Soziales in Tostedt

bim. Tostedt. Im Beratungsbüro für Pflege und Soziales des Herbergsvereins in Tostedt gibt es eine neue Ansprechpartnerin: Christine Petersen hat die Aufgaben dort von Yvonne Chirico übernommen, die in ihre Heimat Norwegen zurückgekehrt ist. Die studierte Sozialwissenschaftlerin Christine Petersen arbeitet bereits seit drei Jahren in der Verwaltung des Herbergsvereins.
Der Beratungsbedarf in puncto Pflegeversicherung und Pflegestärkungsgesetz nimmt zu, weiß Herbergsvereins-Geschäftsführer Peter Johannsen.
Aber auch die über das Büro angebotene Nachbarschaftshilfe gewinne an Bedeutung, zumal immer mehr Senioren möglichst lange selbstbestimmt leben möchten. "Die Menschen leben heute viel enger zusammen, kennen sich aber oft gar nicht. Sich untereinander zu helfen, war früher auf dem Dorf eine Selbstverständlichkeit", so Peter Johannsen.
Bei der Nachbarschaftshilfe begleiten Ehrenamtliche gegen eine Aufwandsentschädigung von 7 Euro pro Stunde Senioren u.a. beim Einkaufen und zum Arzt oder helfen ihnen im Haushalt.
Die ersten beiden Dinge, die Christine Petersen angehen werde, sind daher der Ausbau der Nachbarschaftshilfe und die Etablierung eines Frühstücks für ältere Menschen. Derzeit würden rund 30 Senioren die Nachbarschaftshilfe in Anspruch nehmen. Dafür stehen ebenso viele Ehrenamtliche zur Verfügung. "Wir haben aber weit mehr Anfragen", erklärt Christine Petersen.
Einer, der sich engagiert, ist Bernd Hukriede. "So lange es mir gut geht und ich es zeitlich einrichten kann, möchte ich helfen. Irgendwann braucht man schließlich auch selbst Hilfe", begründet er seinen ehrenamtlichen Einsatz.
• Wer sich in der Nachbarschaftshilfe engagieren möchte, meldet sich im Beratungsbüro unter Tel. 04182-8062949.
• Das erste Frühstück für ältere Menschen findet am Donnerstag, 21. April, von 9 bis 11 Uhr im "Haus der Begegnung" in der Poststraße 16 statt.