Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Polizei und Verwaltung in Tostedt laden ein

Wann? 13.04.2014 11:00 Uhr

Wo? Rathaus, Schützenstraße 26, 21255 Tostedt DE
Samtgemeinde-Bürgermeister Dirk Bostelmann (li.) und Tostedts Polizeichef Hans-Jürgen Scholz, hier vor dem Rathaus, laden zum Tag der offenen Tür ein
 
Auch der ans Rathaus angebaute Polizei-Neubau kann besichtigt werden
Tostedt: Rathaus |

Tag der offenen Tür am Sonntag, 13. April, von 11 bis 16 Uhr, Schützenstraße 26

bim. Tostedt. „Wir möchten, dass sich alle Interessierten den Neubau der Polizei am Rathaus anschauen“, sagt Samtgemeinde-Bürgermeister Dirk Bostelmann. Er und die Polizeistation Tostedt laden daher für Sonntag, 13. April, von 11 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Der Bürgermeister und ein Team aus der Verwaltung stehen den Bürgern dann auch Rede und Antwort auf alle Fragen.
Wie mehrfach berichtet, war es 2010 fast zu einem Bürgerentscheid gekommen, weil sich viele Bürger nicht damit anfreunden konnten, dass die Polizei eine neue Bleibe bekommen und zugleich das Rathaus erweitert werden soll. Der von der Samtgemeinde am Rathaus vor dem Bürgerbüro errichtete Polizei-Neubau stieß hingegen auf keinen Widerstand aus der Bevölkerung.
Davon, wie gelungen und funktional das sich optisch gut einfügende Gebäude geworden ist, sollen sich nun alle Bürger selbst überzeugen. Für die Realisierung hatten die Polizei, die Gebäudewirtschaft der Verwaltung sowie das Architekturbüro „Ellwanger + Menzel“ eng zusammengearbeitet.
Auch soll beim Tag der offenen Tür gezeigt werden, wie wichtig die räumliche Nähe zwischen Polizei und Rathaus für die Zusammenarbeit der Ordnungshüter mit der Ordnungsbehörde ist.
Tostedts Polizeichef Hans-Jürgen Scholz: „Wir werden an diesem Standort von der Öffentlichkeit wesentlich besser wahrgenommen. Die Kollegen haben wesentlich mehr zu tun.“ Zwar war die Polizei zuvor ebenfalls im Ort präsent und gegenüber des Rathauses untergebracht. Doch die Arbeitsmöglichkeiten in der Villa waren so beengt, dass sich manche Bürger wohl nicht hinein trauten, vermuten Scholz und Bostelmann.
„Den Tag der offenen Tür verbinden wir mit einer Präsentation der Leistungsfähigkeit der Polizei und der Vorstellung des Berufsbildes“, so Scholz. So wird u.a. die moderne Verkehrsüberwachung per Kamera vorgestellt. Der Erkennungsdienst aus Buchholz ist mit einem Spezialfahrzeug mit Spurensicherungstechnik vor Ort.
Auch die Feuerwehr ist eingebunden und stellt zwei ihrer Fahrzeuge vor: das Tostedter Löschfahrzeug und das Löschfahrzeug aus Welle, das 2008 als landkreisweit erstes Spezialfahrzeug für Wald- und Heidebrände angeschafft wurde.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Unter anderem verkaufen die Landfrauen und ein Teil der Rathaus-Belegschaft Kaffee und Kuchen für den guten Zweck.
• Während des Tags der offenen Tür gilt in der Schützenstraße eine Einbahnstraßenregelung. Die Fläche vor und neben dem Rathaus wird für Präsentationen genutzt. Zum Parken stehen die Straßen der Umgebung zur Verfügung.

Das Programm

Ein spannendes und informatives Programm wird den Besuchern beim Tag der offenen Tür geboten. Folgendes ist geplant:
• Besichtigung und Führungen durch das neue Polizeigebäude mit Bildervortrag über die Geschichte der Polizei Tostedt
• Vorstellung verschiedener Einsatzfahrzeuge der Polizei und der Feuerwehr
• Einstellungsberatung für den Polizeiberuf und Ausbildungsberatung für den Beruf des Verwaltungsfachangestellten
• Verkehrsprävention mit Vorführungen und Beratung, u.a. für Motorradfahrer vor Saisonbeginn
• Speichenkommissar: Fahrradprüfung und -registrierung
• Vorstellung der Investitions- und Finanzentwicklung sowie aktuelle Projekte der Samtgemeinde Tostedt
• Medienausleihe in der Bücherei
• Pass- und Ausweisbeantragung im Bürgerbüro
• Vorstellung des Radverkehrskonzeptes der Gemeinde durch den Fachbereich Bauen und Planung
• Infostand der Opferhilfsorganisation „Weisser Ring“ mit Botschafter Marek Erhardt.
Kinderprogramm:
• Hüpfburg
• Kinderschminken
• Zauberer
• Märchenonkel
• Polizei-Rallye mit Ertasten markanter polizeilicher Gegenstände in einer Fühlkiste, Erklärung eines Einsatzfahrzeugs, Gedächtnisspiel, Bastelspaß und Quiz.
Vorführungen:
• 12 und 14.30 Uhr: Leistungspräsentation der Diensthundeführer
• 13 und 15 Uhr: Fallbeispiele für Verkehrskontrollen mit Besonderheiten
• 14 Uhr: simulierter Verkehrsunfall mit Rettung eingeklemmter Personen und polizeilicher Unfallaufnahme.