Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Regionalpark-Shuttle startet in die sechste Saison

Beim Regionalpark-Shuttle-Auftakt (v. li.): Landrat Rainer Rempe, Thomas Saunus (Verwaltungsvize Neu Wulmstorf), Dirk Seidler (Bürgermeister Rosengarten), Regionalpark-Vorsitzende Dörte Cohrs, Jan-Hendrik Röhse (Bürgermeister Buchholz), Martina Oertzen (Bürgermeisterin Seevetal), KVG-Geschäftsführer Michael Fastert und Sandra Becker (Sparkasse Harburg-Buxtehude)
bim. Wenzendorf. "Ich freue mich auf die Saison", erklärte Dörte Cohrs, Vorsitzende des Regionalparks Rosengarten, als sie jetzt zahlreiche Gäste zum Start der Regionalpark-Shuttle-Saison auf dem Hof Oelkers in Wenzendorf-Klauenburg begrüßte. Der kostenlose Freizeitbus mit Fahrradanhänger verkehrt in seiner sechsten Saison vom 9. Juli bis zum 9. Oktober an den Wochenenden und an Feiertagen jeweils von 10 bis 19 Uhr zwischen Hamburg-Neugraben und Buchholz sowie Sprötze und Neu Wulmstorf.
"Mit dem Shuttle haben wir Naherholungssuchenden und Touristen viel zu bieten", erklärte Landrat Rainer Rempe. Mit dem Bus würden Ausflugsziele wie der Wildpark Lüneburger Heide, der Museumsbauernhof Wennerstorf oder die Windmühle in Dibbersen, gastronomische Angebote und die schöne Landschaft des Regionalparks Rosengarten erschlossen. Für Aktivitäten biete der Regionalpark Rosengarten zudem Rad-, Wander-, Mountainbike- und Nordic Walking-Routen. "Dieses Angebot fördert den Standort, Hotellerie und Gastronomie profitieren", sagte Rempe, der sich bei allen bedankte, die den Shuttle ermöglichen.
Für die Bürgermeister der beteiligten Kommunen lobte Dirk Seidler (Gemeinde Rosengarten) die vorbildliche interkommunale und länderübergreifende Zusammenarbeit.
Die Busstrecke des Regionalpark-Shuttles beginnt an der S-Bahnstation Neugraben in Hamburg und führt über Vahrendorf, Ehestorf und Nenndorf zum Bahnhof Buchholz. Auf dem Rückweg werden Sprötze, Trelde, Rade, Elstorf und Neu Wulmstorf angefahren, bevor die S-Bahnstation Neugraben wieder erreicht wird. In Sprötze und Buchholz besteht Anschluss an den Heide-Shuttle.
Auf dem Anhänger des modernen Niederflurbusses können bis zu 16 Fahrräder transportiert werden. Der Einstieg in die Busse ist auch für Rollstuhlfahrer und für Fahrgäste mit Kinderwagen bequem möglich.
• Der Fahrplan und weitere Informationen zum Regionalpark-Shuttle und den Freizeitmöglichkeiten entlang der Strecke sind nachzulesen unter www.regionalpark-shuttle.de. Außerdem gibt die Tourist-Information des Regionalparks gern zum Shuttle und zu allen Freizeit- und Tourismusangeboten Auskunft (Tel. 04181-282810 oder per E-Mail an: info@regionalpark-rosengarten.de).