Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

So kann man bei Fotos tricksen / Ausstellung des Seniorentreffs Tostedt in der Sparkasse

Renate Ott vom Seniorentreff und Dorit Wickbold, Filialleiterin der Sparkasse Harburg-Buxtehude in der Foto-Ausstellung im ersten Obergeschoss
bim. Tostedt. Was man mit und aus eigenen Digitalfotos machen kann, ist derzeit bei einer Ausstellung im ersten Obergeschoss der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Tostedt zu bestaunen. Dort präsentieren Renate Ott, ehrenamtliche Kursleiterin des Seniorentreffs Tostedt, und die rund 20 Teilnehmer ihres jüngsten Fotokurses 40 ihrer Werke in unbearbeiteter und retuchierter Form - Ansichten, die durchaus in Staunen versetzen.
"Zur Fotobearbeitung bin ich sehr spät gekommen - erst mit 60 Jahren über die Unterwasserfotografie. Da muss jedes Foto wegen des Blaustichs nachbearbeitet werden", berichtet die agile 73-Jährige, die bis vor drei Jahren noch regelmäßig tauchte. "Die Bedienung von Photoshop und Co. habe ich mir selbst angeeignet. Die teure Software hat mir mein Mann Max zum Geburtstag spendiert", sagt Renate Ott, die viel Zeit in die Vorbereitung der Ausstellung investierte und auch beim Aufbau der Ausstellung von ihrem Mann tatkräftig unterstützt wurde. Seit dem Jahr 2009 bietet sie Fotokurse im Seniorentreff Tostedt an.
Renate Otts Überzeugung: "Trau keinem Foto, das du nicht selbst 'gefälscht' hast", sagt sie. Nur bei Porträts müsse man ganz behutsam zu Werke gehen. "Der Betrachter darf nicht merken, dass etwas gefummelt wurde. Das verstehe ich unter Retusche", so die Fachfrau.
Sparkassen-Filialleiterin Dorit Wickbold war sofort begeistert, als Renate Ott fragte, ob die Fotos ausgestellt werden können. "Ich finde es super, was der Seniorentreff alles anbietet", sagt sie.
Die Ausstellung kann bis zum 16. März zu den Öffnungszeiten der Sparkasse besucht werden. Im April zieht die Ausstellung weiter in die Tostedter Bücherei im Rathaus.
Neue Teilnehmer in den Fotokursen sind willkommen und können bis Mitte März dazu kommen. Wer mitmachen möchte, muss allerdings Mitglied im Seniorentreff sein (Jahresbeitrag: 48 Euro). Hinzu kommt pro Termin eine 2 Euro-Spende für die Unterhaltung der Drucker und PCs.