Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Töster Flohmarkt lockt wieder Tausende Besucher nach Tostedt

Wann? 07.10.2017 10:00 Uhr

Wo? Töster Flohmarkt, Himmelsweg, 21255 Tostedt DE
Tausende Schnäppchenjäger aus Nah und Fern werden den Töster Flohmarkt wieder besuchen
 
Dichtes Gedränge auch an den Ständen im Himmelsweg
 
Auf dem Platz Am Sande findet wieder ein Jahrmarkt statt
 
Bürgermeister Gerhard Netzel wird den Flohmarkt um 10 Uhr offiziell eröffnen
Tostedt: Töster Flohmarkt | bim. Tostedt. Auf fünfeinhalb Kilometern Standlänge präsentieren beim Töster Flohmarkt zwischen Himmelsweg und Bahnhofstraße überwiegend private Anbieter, was sie in Kellern und auf Dachböden gefunden haben und neue Besitzer sucht. Darunter sind absolute Raritäten ebenso wie lang gesuchte Sammlerstücke - von der Wunschfigur aus dem Überraschungsei bis zum Kachelofen. Rund 50.000 Besucher werden erwartet, die Tostedt in den Ausnahmezustand versetzen. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 10 Uhr durch Bürgermeister Gerhard Netzel am Infostand Ecke Himelsweg/B75.
Auf dem Platz Am Sande herrscht wieder Jahrmarktflair mit Zuckerbuden und Fahrgeschäften.
Am Sonntag, 8. Oktober, von 12 bis 17 Uhr laden dann die Tostedter Geschäfte zum Shoppingspaß im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags ein.
Am Sonntagabend um 19 Uhr startet dann der beliebte Laternenumzug mit dem Werbekreis-Maskottchen Ekki. Treffpunkt ist am Rathaus in der Schützenstraße.


Das Musikprogramm auf der Werbekreis Bühne

Auf der Flohmarktbühne bei Kfz-Gastinger, Bahnhofstraße 16, präsentieren der Werbekreis und die Musikvereinigung Tostedt wieder ein abwechslungsreiches Musikprogramm, das zum Verweilen und Zuhören einlädt.
10.30 bis 11.30 Uhr: Nat King Thomas
13 bis 13.30 Uhr: brasilianische Percussion mit der Band "Bahia Connection"
13.45 bis 14.45 Uhr: "Rising Northlight"
15 bis 16 Uhr: Black Stains
16.30 bis 18 Uhr: "Bankers on Stage".
ie Bewirtung der Zuhörer erfolgt durch die Musikvereinigung und den Moorweghof.

Neue Marktmeister und neues Buchungssystem

bim. Tostedt. Wenn am kommenden Samstag, 7. Oktober, der Werbekreis Tostedt zum 44. Töster Flohmarkt einlädt, gibt es einige Premieren: So zeigt sich, wie sich das neue Online-Buchungssystem in der Praxis bewährt, im ersten öffentlichen Einsatz sind die neuen Marktmeister Marco Holzgräfe und Lutz von der Heide, und es gelten neue Sicherheitsbestimmungen.
Onlinebuchung: Über das in diesem Jahr eingeführte Onlinebuchungssystem wurden 550 Stände angemeldet. "Diese Zahlen sind auf dem Niveau des Vorjahres", so Gerd Gerken vom Flohmarktteam. "Zu 90 Prozent konnten wir die Standwünsche berücksichtigen." Nun ist das Team gespannt, ob die Angaben der Standanmelder mit der tatsächlichen Größe und dem Angebot - privat oder gewerblich - übereinstimmen. Um das zu überprüfen, sind die Ordner mit ihren roten Hüten unterwegs, die den Standbeschickern in bewährter Weise als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Mit weiteren 50 bis 100 Standanmeldungen rechnet Gerd Gerken am Flohmarkttag selbst. "Wir haben in fast allen Bereichen noch freie Plätze, wenn auch begrenzt", so Gerken. Wer sich am Samstag kurzfristig ab 6.30 Uhr am Infostand Ecke Himmelsweg/B75 gegen Barzahlung anmeldet, bekommt sofort einen der wenigen freien Plätze zugewiesen.
"Dank unseres Hilferufs - auch im WOCHENBLATT - haben wir eine tolle neue Helfermannschaft gewonnen, die einen super Job macht", freut sich Gerd Gerken. Die fleißigen Helfer sind bereits am Freitag unterwegs, um die Standflächen einzuzeichnen.
Marktmeister: Nachdem Ralph Gerlach im vergangenen Jahr nach fast 20 Jahren sein Amt als Marktmeister abgegeben hat, wird der Flohmarkt nun - wie es sich auch im Werbekreis-Vorstand etabliert hat - von einem Dreier-Team geleitet. Erfahrener "Macher" ist dabei Gerd Gerken. Neu dabei sind Marco Holzgräfe, der zuvor schon fünf Jahre als Einzeichner auf dem Flohmarkt unterwegs war und nun für das Organisatorische verantwortlich zeichnet. Und der technisch und handwerklich versierte "Strippenzieher" Lutz von der Heide.
Sicherheit: Unter neuen Vorzeichen bewertet wurde auch das Thema Sicherheit. Seit Jahrzehnten bewährt hat sich das System der ausgewiesenen Flucht- und Rettungswege. In Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und der Polizei hat das Flohmarktteam zudem ein Sicherheitskonzept erarbeitet. Das sieht u.a. vor, dass bestimmte Zufahrten mit großen Fahrzeugen blockiert werden.
Natürlich sind auch die Besucher dazu aufgerufen, wachsam zu sein und Verdächtiges der Polizei zu melden, die gegenüber dem Jahrmarkt und der Sparkasse auf dem Parkplatz von Bostelmanns Hotel ansprechbar ist. Dort können sich auch z.B. Eltern verloren gegangener Kinder, Opfer von Taschendiebstählen oder Autofahrer auf der Suche nach ihren abgeschleppten Autos melden.

Frühstück und Traditionen

Wenn am Samstag, 7. Oktober, die Händler ihre Stände für den Töster Flohmarkt aufbauen und die ersten Schnäppchenjäger bereits früh morgens auf der Suche nach Raritäten sind, bieten die Heidenauer Landfrauen in „Siems“ alter Scheune im Himmelsweg bereits ab 6 Uhr ein reichhaltiges Frühstück an.
Im Jahr 2011 haben die Heidenauer Landfrauen das bis dahin jahrelang vom Freundeskreis um Rita und Jogie Stöver durchgeführte Marktfrühstück übernommen.
Seither treffen sich die Landfrauen am Flohmarktmorgen bereits um 4 Uhr, um die Brötchenhälften zu schmieren und zu belegen, den Kaffee zu kochen und alles für die Gäste vorzubereiten. Außer den belegten Brötchen wird auch selbstgebackener Kuchen angeboten. Die urige Scheunenatmosphäre mit den schön eingedeckten Tischen lädt die Flohmarktbesucher zum Frühstücken und Verweilen ein.
• Vegane Köstlichkeiten bieten wie in den Vorjahren Isabel Schaper und Heike Oelgardt in der Bahnhofstraße an. Dazu gehören u.a. eine würzige Suppe aus Sojawürfeln, die geschmacklich an Gulasch erinnert, köstliche Torten und Kuchen, herzhafte und süße Brotaufstriche und Salat nach Ei-Art. Neu sind glutenfreie Hundecookies.
• Das DRK Tostedt lädt ab 7 Uhr zum Frühstück in die Dienststelle im Himmelsweg 23 ein. Um 11.30 Uhr gibt es dort einen Mittagsimbiss und ab 14 Uhr die Kaffeestube. Auch am Flohmarkttag nimmt das DRK Kuchenspenden entgegen, für die sich der Vorstand schon im Voraus herzlich bedankt.
• Der Tostedter Heimatverein lädt in seine Kaffeestube im Heimathaus ein. Dort gibt es wieder eine große Auswahl selbstgebackener Kuchen und Torten sowie frischen Butterkuchen aus dem Backhaus.
• Auf eine Anlaufstelle mit Köstlichkeiten müssen die Besucher beim Flohmarkt diesmal allerdings verzichten: Lilos Laube vor der Johanneskirche. Dort gab es über 35 Jahre lang selbstgebackenen, ofenwarmen Zwiebelkuchen oder andere Leckereien, süffigen badischen Wein und Federweißer. "Wir bedanken uns bei unseren vielen, lustigen Gästen", sagt das Team von Lilos Laube, die in diesem Jahr aber geschlossen bleibt. Im nächsten Jahr wird es aber wieder Wein und Genüsse dort geben, wenn junge Leute Lilos Laube mit jungem Schwung weiterführen.

Generationswechsel bei der Biertenne bei Bosch-Kröger

Generationswechsel in der Regie der Biertenne bei Bosch Kröger im Himmelsweg: Nach 22 Jahren übergeben Rainer und Carola Kröger das "Zepter" an ihre Kinder Jan-Henrik (23) und Ann-Kristin Kröger (22), die den Ausschank gemeinsam mit ihrer Clique übernehmen und damit eine wertvolle Tradition des Töster Flohmarktes fortführen werden. Für zünftige Musik sorgt wie gewohnt die "Pankokenkapelle", für die das Publikum gerne weite Anreisen auf sich nimmt - so wie Peter Nachtigall (vorne re.) und Rita Ellfeldt im vergangenen Jahr, die extra aus Osten aus dem Kreis Cuxhaven nach Tostedt gekommen waren.

Hochwertige Preise bei der Vorwerk-Verlosung

Für diesen Höhepunkt auf dem Töster Flohmarkt braucht man eigentlich nicht zu werben: Denn wenn um punkt 9 Uhr in der Bahnhofstraße in Höhe der Kfz-Werkstatt die Verlosung der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung startet, stehen viele Interessierte bereits Schlange. Sie wissen: Jedes der 3.500 Lose gewinnt, und die Preise sind spitze!
Die beliebte Verlosung findet nunmehr zum 14. Mal statt. Als Hauptpreise winken eine Reise nach Oslo, Wochenend-Probefahrten in schicken Autos und ein Kinderfahrrad. Daneben gibt es viele hochwertige Elektrogeräte wie Fernseher und Baumaschinen, Gutscheine, Präsentkörbe und vieles mehr zu gewinnen.
Ein Los kostet 3 Euro, zwei Lose sind für 5 Euro zu haben. Beim Losverkauf werden die „Vorwerker“ von Vertretern des Naturkindergartens und des Gymnasiums sowie vom CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke und der stellvertretenden Landrätin Anette Randt unterstützt.
Im Zelt gibt es zur Stärkung Kaffee, Kuchen und Getränke.
„Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen unseren Geschäftspartnern und Sponsoren, die uns bei der Verlosung mit Sachpreisen oder Geldspenden unterstützen“, so Irene Vorwerk, Lilian Bormann und Torben Kleinfeldt.
• Ursprünglich sollte neben dem Naturkiga die Grundschule Todtglüsingen mit dem Erlös unterstützt werden. Wegen der Herbstferien war es aber organisatorisch nicht möglich, dass jemand von der Schule am Losstand dabei ist.

Folgende Straßen sind gesperrt

Folgende Straßen sind am Samstag, 7. Oktober, anlässlich des Töster Flohmarktes in der Zeit von 6 bis 21 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt:
1. Himmelsweg, Menkenstraße, Dieckhofstraße, Eichhofstraße, Klostergang, Am Sande, Kirchhofstraße und Am Friedhof.
2. Schützenstraße, Waldstraße, Triftstraße, Weidenweg, Bahnhofstraße zwischen Freudenthalstraße und B 75 sowie der Baumschulenweg zwischen Poststraße und Bahnhofstraße.
Die Umleitung erfolgt über:
1. Buxtehuder Straße bzw. Heidenauer Straße;
2. Unter den Linden, Poststraße, Am Bahnhof, Weller Straße.
Den Anliegern wird empfohlen, außerhalb des Flohmarktbereiches zu parken. In dringenden Fällen ist die Feuerwehr über Tel. 112 zu informieren. Wer den Flohmarktbereich am 7. Oktober mit dem Kfz verlassen will, sollte sein Fahrzeug bereits am Vortag außerhalb des Marktbereiches parken.
• Zum Flohmarkt ist wieder ein Pendelverkehr mit der Becker Tours GmbH von der P+R-Anlage am Bahnhof (von der P+R -Anlage Zinnhütte fußläufig über die Fußgängerbrücke mit Fahrstuhl zu erreichen), Haltestelle „Am Bahnhof“, zur Haltestelle „Kastanienallee“ von 9 bis 19 Uhr im Zehn-Minuten-Takt. Fahrpreis pauschal 1 Euro.
Die Haltestellen sind mit einem H–Schild gekennzeichnet.


Hier sind Parkplätze

Zentral gelegene Behindertenparkplätze werden an der Poststraße eingerichtet, die nur mit einem amtlichen Behindertenparkausweis benutzt werden dürfen. Fahrzeuge, die ohne amtlichen Ausweis auf diesen Plätzen abgestellt sind, werden abgeschleppt!
Ansonsten stehen als Parkplätze zur Verfügung die Wiesen an der Buxtehuder Straße / Schwarzer Weg, der Parkplatz am Schulzentrum, der Schützenplatz sowie die P+R-Anlagen am Bahnhof und in der Zinnhütte.