Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Töster Markt lockt am Samstag wieder Tausende Besucher nach Tostedt

Wann? 01.10.2016 10:00 Uhr

Wo? Töster Flohmarkt, Himmelsweg, 21255 Tostedt DE
Marktmeister Ralph Gerlach, hier mit WOCHENBLATT-Mediaberaterin und Flohmarkthelferin Sabine Falke beim Markt im Jahr 2005, zeichnet zum letzten Mal für den Töster Markt verantwortlich (Foto: archiv)
 
Das Flohmarkt-Team (v. li.): Gerd Gerken, Ralph Gerlach, Thomas Hanfeld (Werbekreis) und Anke Aldag
Tostedt: Töster Flohmarkt | bim. Tostedt. Am kommenden Samstag, 1. Oktober, herrscht in Tostedt wieder der Ausnahmezustand, wenn der Werbekreis zum „Töster Markt ründ üm de Kark“ einlädt. Nach dem Rekordbesuch im vergangenen Jahr sind die Organisatoren gespannt, ob dieses Ergebnis noch zu toppen ist.
Bereits ab 6 Uhr morgens, wenn die Aussteller aufgebaut haben und die ersten Schnäppchenjäger ihre Runden drehen, gibt es an verschiedenen Standorten ein Marktfrühstück. So bei Stöver im Himmelsweg, wo die Heidenauer Landfrauen eifrig Brötchen schmieren, im „Treffpunkt“ in der Triftstraße und bei Familie Jobmann an der Buxtehuder Straße 19.
Offiziell eröffnet wird der Markt um 10 Uhr von Bürgermeister
Gerhard Netzel und - zum letzten Mal - von Marktmeister Ralph Gerlach. Rund 700 Aussteller bieten zwischen Himmelsweg und Bahnhofstraße alles, was auf Dachböden und in Kellern zu finden ist und einen neuen Besitzer sucht.
Für das leibliche Wohl von vegan bis fleischig, von süß bis deftig ist an allerlei Ständen gesorgt. Die Indios, die seit mehren Jahren den Flohmarkt mit ihrer Musik bereichern, dürfen nicht fehlen. Außerdem haben der Werbekreis und die Musikvereinigung Tostedt wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Bands und Musikern von Blues mit Heavy Metal zusammengestellt, das auf dem Parkplatz von Kfz-Gastinger zu erleben ist.
Beim kommenden Flohmarkt heißt es auch, Abschied nehmen: Marktmeister Ralph Gerlach zieht sich aus dem Organisationsteam zurück. Und zum letzten Mal in dieser Form lädt Bosch-Kröger im Himmelsweg zum gemütlichen Beisammensein mit der Pankokenkapelle in die Fahrzeughalle ein. Es lohnt sich also in vielerlei Hinsicht, den Töster Markt am kommenden Samstag zu besuchen. Ein Appell von Ralph Gerlach an Aussteller und Besucher: „Seid nett zu den Helfern und übt gegenseitige Toleranz. Nicht immer nur auf das eigene Recht pochen.“
Für die Sicherheit ist gesorgt: Die Polizei ist bei Bostelmanns Hotel anzutreffen, die DLRG am Kreisel in der Bahnhofstraße und das DRK auf dem Sparkassenparkplatz. Zudem beinhaltet das Konzept der Samtgemeinde Tostedt diverse Fluchtwege. • Der Plan kann eingesehen werden unter www.tostedt.de (> Aktuelles, >Töster Flohmarkt).
Am Tag darauf, am 2. Oktober von 12 bis 17 Uhr, laden die Tostedter Geschäfte dann zum verkaufsoffenen Sonntag ein. An beiden Tagen wird zudem ein buntes Jahrmarkttreiben auf dem Platz „Am Sande“ geboten.

Aktionen der Vereine

Beim Töster Flohmarkt präsentieren sich Tostedts Vereine und Organisationen.
• Die Tostedter Landfrauen richten vor dem Rathaus erstmals ein Café ein für die kurze Verschnaufpause mit Kaffee in Porzellanbechern und selbstgebackenen Kuchen auf die Hand. Sie bieten außerdem selbstgemachte Chutneys, Marmeladen, Liköre und Säfte an.
• Der Tostedter Heimatverein lädt wieder in seine Kaffeestube im Heimathaus am Himmelsweg.
• Die Jugendfeuerwehr bietet in der Schützenstraße Currywurst, Pommes Frites, Säfte und Kaffee und verschenkt Luftballons an die Kinder. Auch wird es an dem Stand einen kleinen Flohmarkt geben.
• Die Johanneskirchengemeinde im Himmelsweg beteiligt sich mit mehreren Angeboten am Flohmarkt und freut sich auf Besucher zu folgenden Gelegenheiten:
• Waffelbacken: Die Evangelische Jugend bietet im Gemeindehaus selbstgebackene Waffeln an.
• Afrika-Stand: Mit Köstlichkeiten aus Afrika und Infomaterial stellt sich die Initiative „Augenlicht für Idrissa“ vor – eine Spendenaktion für eine Operation des jungen Nigerianers Idrissa.
• Kaffeestube: Ab 10 Uhr können Besucher sich im Gemeindehaus bei selbstgebackenen Kuchen und frischem Kaffee abseits des Trubels erholen.
• „Offene Kirche“: Ab 10 Uhr ist die Johanneskirche geöffnet.

Das Bühnenprogramm in der Bahnhofstraße

Ein abwechslungsreiches Musikprogramm bieten der Werbekreis Tostedt und die Musikvereinigung Tostedt den Flohmarktbesuchern am Samstag, 1. Oktober, wieder auf der Werbekreis-Bühne auf dem Parkplatz bei Kfz-Gastinger in der Bahnhofstraße.
Für das leibliche Wohl sorgt der Moorweghof. Mit dem großen Getränkestand und vielen Sitzplätzen auch unter derZeltplane lässt sich der Tag entspannt genießen.
Der Zeitplan:
10 bis 11.30 Uhr: „Brunsberg Downtoun Sound Orchestra“ unter der Leitung von Franz Panek sorgt für Blasmusik zum Frühschoppen
11.45 bis 13 Uhr: Die Gruppe „Dread Rock“ heizt dem Publlkum mit Coversongs aus den Bereichen Deutschrock, Pop, Schlager und Heavy Metal ein.
13.15 bis 14.30 Uhr: „Black Stains“ unterhält mit Funk Metal und Rock-Coversongs
14.45 bis 16.15 Uhr: „Nat King Thomas and the Boogaloo Bandits“ spielen Blues, Swing, Boogaloo, Lounge-Jazz und Modern Mainstream New Orleans.
16.30 bis 18 Uhr: „Die Band „Hørsturz“ liefert besten Cover-Rock aus der Nordheide, den Tostedern bereits u.a. bekannt vom Springberry-Festival.
„Auf Wiedersehen am 1. Oktober bei hoffentlich schönstem Flohmarktwetter“, wünschen sich die Musikvereinigung und der Werbekreis Tostedt.

"Mr. Flohmarkt" sagt Tschüss

Ralph Gerlach kann nichts dagegen tun: Auch wenn er dem Töster Flohmarkt als Marktmeister nach diesem Markt „Lebwohl“ sagt, seinen Mitorganisatoren, den ehrenamtlichen Helfern, den Ausstellern und vielen Besuchern wird er als „Mr. Flohmarkt“ in guter Erinnerung bleiben.
Er engagiert sich seit 1982 im Helferkreis, war seither für den Block D2 (Dieckhofstraße) zuständig und übernahm im Jahr 1998 - zum 25. Jubiläum des Marktes - die Marktleitung.
Neben vielen schönen Erlebnissen, wird ihm der Besuch eines Fernsehsenders im Jahr 2009 in Erinnerung bleiben: „Das war nervig“, erklärt der Mann der humorvollen wie klaren Worte. „Weil der Flohmarkt dem TV-Team zu routiniert ablief, mussten wir Action inszenieren.“
Auch bei diesem Flohmarkt, so verspricht Ralph Gerlach, wird alles so reibungslos verlaufen wie seit 43 Jahren.

Bus-Shuttle

Es ist wieder ein Pendelverkehr mit der Becker Tours GmbH eingerichtet von der P+R-Anlage am Bahnhof (von der P+R-Anlage Zinnhütte fußläufig über Fußgängerbrücke mit Fahrstuhl zu erreichen).
Die Busse fahren von der Haltestelle „Am Bahnhof“ am P+R-Platz zur Haltestelle „Kastanienallee“ von 9 bis 19 Uhr im Zehn-Minuten-Takt. Fahrpreis pauschal: 1 Euro.
Weitere Haltestellen:
Todtglüsinger Straße / Feuerwehr,
Glüsinger Weg/Breslauer Straße,
Im Stocken/Glüsinger Weg,
Niedersachsenstraße/Im Stocken,
Raiffeisenplatz.
Die Haltestellen sind mit
einem H–Schild gekennzeichnet.

Parkplätze

Als Parkplätze stehen zur Verfügung: Die Wiesen an der Buxtehuder Straße/Schwarzer Weg, der Parkplatz am Schulzentrum, der Schützenplatz und die Großparkplätze am Bahnhof und an der Zinnhütte. Parkplätze für Behinderte sind auf dem Parkplatz an der Poststraße ausgeschildert.

Diese Straßen sind gesperrt

(bim). Wegen des „Töster Flohmarktes“ sind am Samstag, 1. Oktober, von 6 bis 21 Uhr folgende Straßen für den Durchgangsverkehr gesperrt:
1. Himmelsweg, Menkenstraße, Dieckhofstraße, Eichhofstraße, Klostergang, Am Sande, Kirchhofstraße und Am Friedhof;
2. Schützenstraße, Waldstraße, Triftstraße, Weidenweg sowie die Bahnhofstraße zwischen Triftstraße und B 75.
Die Umleitung erfolgt über:
1. Buxtehuder Straße bzw. Heidenauer Straße;
2. Unter den Linden, Poststraße, Am Bahnhof, Weller Straße.
Den Anliegern wird empfohlen, außerhalb des Flohmarktbereiches zu parken. In dringenden Fällen ist die Feuerwehr über Tel. 112 zu informieren.