Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viel Kunstvolles wird im "Kömoland" geboten

Wann? 01.05.2018 10:00 Uhr

Wo? Kömoland, Baurat-Wiese-Straße 129, 21255 Königsmoor DE
Erwin Hilbert lädt in sein Atelier im "Kömoland" in Königsmoor ein (Foto: bim)
Königsmoor: Kömoland | Ausstellung und Einführung in die Buchbinderei

bim. Königsmoor. Zum Tag der offenen Tür lädt die Künstlerinitiative "Kömoland" für Dienstag, 1. Mai, ab 10 Uhr in die Baurat-Wiese-Straße 129 in Königsmoor ein. Dann öffnen die Künstler Erwin Hilbert, Andrea und Matzo Bostelmann ihre dortigen Ateliers. Während Erwin Hilbert seine Christusbilder präsentiert, zeigt Andrea ihre "Wort-Bedeutungskunst", Bilder, die mit Gedichten in Zusammenhang stehen, und Matzo seine sehr persönlichen Werke, in denen er seine Fantasien, Wünsche und Gefühle mit Bleistift, Farben und Kohle auf Papier und Leinwand festhält. Weiterhin sind die farbenfrohen Bilder des Naturfotografen Lars Kressin ausgestellt. Aus Berlin reist die Künstlerin Karo Talvella-Räuberherz an, deren Werke an die von Chagall erinnern.
TV-Schrotthändler Peter Ludolf malt Erwin, den dicken Schneemann, der im "Kömoland" zu Hause ist, und versteigert das Bild zugunsten der Pfadfinder "Hallimasch" aus Buchholz und des Kömolands.
Ralf Vahlsing aus Bielefeld, der Erwin Hilberts Kunstbuch "Die 7 Todsünden!" gebunden hat, führt in die Buchbinderkunst ein. Außerdem dürfen sich Besucher auf tierische Überraschungen, Informationen eines Ur-Königsmoorers über die frühere Moorversuchsanstalt und zwei Oldtimer-Fahrzeuge freuen.
• Zum zweiten Mal veranstaltet Geocache-Fan Anke Kressin-Pulla am 1. Mai ab 10 Uhr im "Kömoland" einen Geocasher-Treff am Geocache-Punkt "Kömo 3.0".
• Bereits am Sonntag, 29. April, um 16 Uhr wird das Kruzifix auf dem Gelände des "Kömoland"-Gelände von Pfarrer i.R. Oskar Rauchfuß geweiht. Das Kreuz hat Erwin Hilbert zum Dank für seine Lebensrettung nach einer lebensbedrohlichen Herzmuskelentzündung aufgestellt.