Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weltgebetstag: „Gottes Schöpfung ist sehr gut“

Das Motto des diesjährigen Weltgebetstages lautet: "„Gottes Schöpfung ist sehr gut“ (Foto: Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V.)
Viele Gemeinden im Kirchenkreis Hittfeld feiern den Weltgebetstag, vorbereitet von Frauen aus Surinam

(bim). Immer am ersten Freitag im März wird weltweit der Weltgebetstag in mehr als 120 Ländern gefeiert. Jedes Jahr erstellen Frauen eines Landes die Liturgie dieses ökumenischen Gottesdienstes. In diesem Jahr haben Frauen aus Surinam, einem Staat in Südamerika, dies unter dem Titel „Gottes Schöpfung ist sehr gut“ vorbereitet.
"Es ist jedes Mal ein Erlebnis, ein neues Land kennenzulernen, neue Lieder zu singen und uns von dem Glauben der Frauen inspirieren zu lassen“, sagt Martina Pintatis aus Elstorf. Der Weltgebetstag weitet den Blick für die Welt, macht neugierig auf das Leben der Frauen in anderen Ländern und Kulturen und schärft den Blick für weltweite Herausforderungen, wie etwa Armut, Gewalt gegen Frauen und Klimawandel.
Im Kirchenkreis Hittfeld wird der Weltgebetstag am Freitag, 2. März, in vielen Kirchengemeinden gefeiert, etwa in:
Buchholz: ökumenischer Weltgebetstagsgottesdienst um 19.30 Uhr in der Christuskirche, Bremer Straße 65, mit der Musikgruppe YUMI. Zum Einsingen der Lieder treffen sich Besucher ab 19 Uhr, nach dem Gottesdienst gibt es Essen aus Surinam und Angebote aus dem Eine-Welt-Laden.
Elstorf: 19.30 Uhr in der Nicolai-Kirchengemeinde im Gemeindehaus, Lindenstraße 11. Anschließend gibt es kulinarische Köstlichkeiten aus Surinam.
Fleestedt/Hittfeld: 19 Uhr in der Fleestedter Christuskriche, Westpreußenweg 17.
Hollenstedt: um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Abendessen mit Gerichten aus Surinam.
Maschen: 18 Uhr im Gemeindesaal, Horster Landstraße 15-17.
Meckelfeld: Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr in der Ev.-luth. Kirche, Glockenstraße 5.
Moisburg: 19.30 Uhr. Im Anschluss werden im Gemeindehaus Bilder aus Surinam gezeigt und weitere Informationen über das Land präsentiert. Dazu gibt es landestypische Köstlichkeiten.
Rosengarten: 19 Uhr im Gemeindesaal in Nenndorf, ab 18.30 Uhr treffen sich alle zum Einsingen der Lieder, nach dem Gottesdienst gibt es Köstlichkeiten beim gemütlichen Beisammensein.
Handeloh: 19 Uhr in der Nikodemus-Kirche.
Tostedt: 19 Uhr in der katholischen Herz-Jesu-Gemeinde, Poststraße 14.
Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag, die Mädchen und Frauen weltweit stärken. Neben der Arbeit von Partnerorganisationen in Afrika, Asien, Europa, dem Nahen Osten und Lateinamerika werden mit den Geldern zum Weltgebetstag 2018 auch drei Projekte in Surinam unterstützt.