Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

13-Jährige Johanna boxt sich durch

Johanna Kölln mit Pokal und Urkunde (Foto: oh)
Johanna Kölln aus Wesel ist frisch gebackene deutsche Meisterin im Fliegengewicht

bim. Wesel. Boxsportlerin Johanna Kölln aus Wesel ist frisch gebackene deutsche Meisterin im Fliegengewicht. Die 13-Jährige, die beim Todtglüsinger Sportverein bei Konstantin Krivoscheev und Heiner Toedter trainiert, ist eigentlich noch Kadettin (bis Jahrgang 1999), durfte aber per Sondergenehmigung als jüngste Teilnehmerin bei den Juniorinnen (ab Jahrgang 1998) starten. Mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen sowie einer Bronzemedaille waren die acht niedersächsischen Juniorinnen so erfolgreich, dass Niedersachsen bester Landesverband 2013 wurde.
Bei der Deutschen Meisterschaft der Frauen in Bayern setzte sich Johanna, genannt Anna, gegen Kontrahentin Domenique Görlich aus Mecklenburg-Vorpommern durch.
Domenique war im vergangenen Jahr Vizemeisterin und ging entsprechend selbstsicher in den Kampf. Sie wollte Anna mit hoher Schlagfrequenz einschüchtern.
Anna konterte mit flinker Beinarbeit und einer harten Linken und wurde aufgrund ihrer guten Technik und Kondition zur Siegerin erklärt.
Im Finale traf Anna dann auf Cennet Kocer, gegen die sie in den vergangenen zwei Jahren bereits viermal angetreten war und gegen die sie einmal die Bezirks- und zweimal die Landesmeisterschaft gewonnen hatte. Anna stellte erneut unter Beweis, dass sie die überlegene Boxerin ist. "Das harte Training und die ewige Plagerei mit den Pfunden hat sich zum Glück gelohnt", resümierte Anna nach dem Titekgewinn.
Jetzt bereitet sich Johanna auf die Europameisterschaft im kommenden Jahr vor.
Mindestens 15 Stunden wöchentliches Training stehen ihr bevor. Außerdem muss sie das Naschen stark einschränken. Aber das nimmt die ehrgeizige 16-Jährige für ihre sportlichen Erfolge sicher gern in Kauf.