Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Sieg, der Mut macht

In Top-form präsentierte sich Tostedts Nummer eins, Laura Matzke, gegen Weil (Foto: Angerer)

TISCHTENNIS: MTV-Team überwintert auf dem 3. Tabellenplatz

(cc). Mit einem hart umkämpften 6:4-Heimsieg gegen Aufsteiger ESV Weil gehen Tostedts Tischtennis-Frauen nach Abschluss der Hinrunde als Tabellendritter (12:4) in die Winterpause der 2. Bundesliga. Tostedts Nummer eins, Laura Matzke, konnte im letzten Spiel des Jahres gleich mit drei Siegen in drei Spielen glänzen.
Nach den Doppeln hieß es 1:1. Laura Matzke und Svenja Koch siegten in drei Sätzen (3:0) gegen Monika Führer und Dajana Kovac. An der anderen Platte verloren Anne Sewöster und Maria Shiiba gegen Levgeniia Vasylieva und Lilli Eise (1:3). In den anschließenden Einzeln setzte sich Laura Matzke mit 3:1 gegen Monika Führer durch, Svenja Koch verlor nach großem Kampf gegen Levgeniia Vasylieva mit 1:3. Mit einem 2:2 ging es in die Pause.
Nach Wiederbeginn erhöhte Anne Sewöster mit ihrem 3:0-Sieg gegen Dajana Kovac auf 3:2 für den Gastgeber. Doch der ESV Weil konnte durch Lilli Eise (3:1 gegen Maria Shiiba) zum 3:3 ausgleichen. In Folge brachte Laura Matzke (3:1 gegen Vasylieva) den MTV Tostedt erneut in Führung, und Svenja Koch erhöhte (3:0 gegen Führer) sogar auf 5:3. Dann verlor Anne Sewöster gegen Lilli Eise (1:3), aber Maria Shiiba gewann anschließend in fünf Sätzen (3:3) gegen Kovac und holte damit den Punkt zum 6:4-Endstand für den MTV Tostedt.
Die Rückrunde beginnt für Tostedt am Samstag, 9. Januar. 15 Uhr, mit einem Heimspiel gegen Langstadt.