Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gelungener Saisonauftakt der Wild Farmers

Dohrens US-amerikanischer Spieler Garrett Rogers (re.) präsentierte sich im ersten Bundesliga-Heimspiel gegen die Cologne Cardinals aus Köln auch als Batter (Schlagmann) in prächtiger Frühform

BASEBALL: „Wilde Landwirte“ aus Dohren feiern zwei phantastische Heimsiege

(cc). Das Team der Wild Farmers Dohren hat am ersten Saison-Heimspieltag in der 1. Baseball-Bundesliga Nord gleich zwei Siege verbuchen können. Vor mehr als 100 Fans auf der Anlage in Dohren bezwangen sie die Cologne Cardinals aus Köln mit 12:3 und 11:0. „Wir können alle mit der Schlagleistung und der Defense der Mannschaft voll zufrieden sein“, lobte Farmer-Coach Johst Dallmann.
Die Wild Farmers waren von Beginn an voll da und zeigten sich schon im Auftaktspiel gegen den Mit-Konkurrenten um den Play-offs-Einzug in prächtiger Verfassung. Der Gastgeber erzielte bei seinem 12:3-Erfolg neun der insgesamt zwölf Runs bereits in den ersten drei Innings (Durchgängen). In dieser Phase ragte schon US-Import Garrett Rogers heraus, der glänzend aufgelegt war. Bei sechs Möglichkeiten erreichte er sechsmal das erste base (Laufmal). Darunter waren drei Hits (Treffer) und zwei Homeruns. Insgesamt standen am Ende des ersten Durchganges 14 Hits für die Farmers auf dem Spielbericht.
Die zweite Partie gegen die Gäste aus Köln wurde bereits beim Zwischenstand von 11:0 nach sieben Innings vorzeitig beendet. Zwar sind die Cologne Cardinals ohne ihren etatmäßigen Pitcher angereist, hatten aber einen kurzfristig eingeflogenen Japaner eingesetzt.
Am Samstag, 12. April, 12 Uhr, sind die HSV Stealers zum Nordderby in Dohren zu Gast.