Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heimspiel für MTV Tostedt

Anne Sewöster (li.) und Caroline "Caro" Hajok haben bei den deutschen Tischtennis-Meisterschaften in Bielefeld jeweils das Hauptfeld erreicht (Foto: Angerer)

TISCHTENNIS: Am Samstag ist Kleve zu Gast

(cc). Für Tostedts Tischtennis-Frauen steht das letzte Heimspiel der Saison in der zweiten Bundesliga auf dem Plan. Zu Gast ist am Samstag, 2. April, 15 Uhr in der Sporthalle Poststraße, die TTVg Weiß-Rotweiß Kleve mit Spitzenspielerin Yuko Imamura. „Das Team befindet auf Abschiedstournee, denn Kleve hat zur neuen Saison nicht für die zweite Liga gemeldet“, berichtet MTV-Abteilungsleiter Michael Bannehr. Kleve steht derzeit auf dem siebten Platz der Tabelle (8:18 Punkte), Tostedt ist Tabellendritter (17:9). Das Spiel der Hinrunde konnte das MTV-Team aber nur knapp mit 6:4 in Kleve gewinnen.
Zwei Spielerinnen aus dem Tostedter Zweitligateam haben vor zehn Tagen an den deutschen Meisterschaften in Bielefeld teilgenommen. Anne Sewöster erreichte nach Siegen gegen Lena Mollwitz (Schwarzenbek), Johanna Wiegand (Göttingen) und Julia Krieghoff (Sachsen) ungeschlagen als Gruppenerste das Hauptfeld, verlor aber anschließend knapp mit 2:4 gegen Yuko Imamura vom Ligarivalen Kleve. Vereinskameradin Caro Hajok schaffte ebenfalls als Gruppenerste nach Siegen gegen Jule Wirlmann (Kiel) und Ann-Kathrin Ziegler (Baden-Württemberg), und einer Niederlage gegen Sarah Mantz (Bayern), den Sprung ins Hauptfeld, musste sich dann mit 2:4 gegen Yuan Wan (TTG Bingen) geschlagen geben. Deutsche Meisterin 2016 im Dameneinzel wurde Kristin Silbereisen vom SV DJK Kolbermoor. Die Ex-Tostedterin Nadine Bollmeier (TUSEM Essen) wurde gemeinsam mit Tanja Krämer (TV Busenbach) Dritte.
In der Doppelkonkurrenz erreichte das MTV-Duo Sewöster/Hajok das Achtelfinale, und musste erst nach großer Gegenwehr mit 2:3 den späteren Finalistinnen Yuko Imamura (Kleve) und Kathrin Mühlbach Leutzscher Füchse) den Sieg überlassen.