Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SV Dohren ist guter Dinge

Das neu formierte Team des SV Dohren mit Obmann Daniel Ellerbrock (re.) will in der 1. Fußball-Kreisklasse punkten (Foto: oh)

1. Kreisklasse: Im Jubiläumsjahr des SV Dohren soll im Jahr des Vereinsjubiläums ein sicherer Mittelplatz in der Tabelle gelingen

(cc). Fußball-Kreisligist SV Dohren will schnell in das sichere Mittelfeld der Tabelle rücken. "Im Jubiläumsjahr soll Platz sechs bis neun in der Tabelle gelingen," sagt Trainer Sven Rapregen, der den TV Welle und die zweite Vertretung der SG Scharmbeck-Pattensen zu den Meisterschafts-Favoriten in der neuen Saison zählt. Das Team des SV Dohren, das in diesem Jahr sein 40-jähriges Vereinsjubiläum feiert, hat zwei Abgänge und nur einen Neuzugang bekommen.
Saison-Ziel: Im Mittelfeld der Tabelle - Platz sechs bis neun.
Zugang: Florian Urban, der vom SV Wistedt wechselte.
Abgänge: Eicke Beckmann (FSV Tostedt II), und Patrick Schmolt (Verein in Mecklenburg-Vorpommern).
Das neu formierte Team vom SV Dohren spielt am Sonntag, 24. August, 15 Uhr beim MTV Ramelsloh. Hier die nächsten Heimspiele: 31. August, 15 Uhr gegen den MTV Hanstedt, 19. September, 15 Uhr gegen VfL Maschen II, 28. September, 15 Uhr gegen Eintracht Elbmarsch II, 12. Oktober, 15 Uhr gegen TSV Eintracht Hittfeld, 26. Oktober, 14 Uhr gegen FC Roddau.

Kader 2014/15 des SV Dohren

Tor: Renè Hillemann, Jannik Tiemann
Abwehr: Renè Schmidt, Tom Leesch, Leonard Kahnenbley, Christopher Mumm, Patrick Reinecker, Fabian Zietz
Mittelfeld: Tobias Stegmann, Alexander Penderak, Marcel Frediani, Jan Hassenpflug, Niklas Berge, Florian Urban, Kai Kleinknecht
Angriff: Sven Rapregen, Thies Brunckhorst, Sven Röske
Trainer: Sven Rapregen
Obmann: Daniel Ellerbrock
Spielstätte: Waldstadion Dohren, Kakenstorfer Weg 31 in 21255 Dohren.
Homepage: www.svdohren.de