Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Todtglüsinger Sportverein ist für den Publikumspreis im Rahmen des Wettbewerbs "Sterne des Sports" nominiert

Siegerehrung im Dezember in Hannover: Eike Holtzhauer (2. v. re.) freut sich mit Vertretern des Todtglüsinger SV und der Volksbank Lüneburger Heide über die Verleihung des Förderpreises durch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (3. v. re.) (Foto: Volksbank)
bim. Todtglüsingen. Wieder ein Erfolg für den Todtglüsinger Sportverein (TSV): Er ist für den Publikumspreis im Rahmen des Wettbewerbs "Sterne des Sports" des Deutschen Olympischen Sportbundes und dem Bundesverband deutscher Volksbanken nominiert. Wer den Verein unterstützen möchte, kann vom 12. bis 25. Januar (18 Uhr) an der Online-Abstimmung unter www.sterne-des-sports.de/Abstimmung an der Abstimmung teilnehmen.
Der größte Sportverein im Landkreis Harburg hatte am Jahresende in Hannover für sein Projekt "Syrien, Eritrea, Sudan, Cote d'Ivoire - Willkommen in Todtglüsingen" einen mit 500 Euro dotierten Förderpreis gewonnen. Das Projekt wurde vom Genossenschaftsverband als besonders innovativ eingestuft und für den Publikumspreis nominiert. Aus bundesweit 17 Vereinen wählte eine Jury drei Projekte aus, die durch ein Zuschauer-Voting die Chance auf das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro haben. Der Sieger des Publikumspreises wird am 26. Januar in Berlin bei der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold ausgezeichnet.