Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TV Meckelfeld ist neuer Tabellenführer

In Meckelfeld wurde über die Ostertage tüchtig gejubelt
 
Der dreifache Torschütze Robin Hübner (am Ball) vom TV Meckelfeld behauptet in dieser Szene das runde Leder im Mittelfeld gleich gegen drei Gegenspieler des SV Südwinsen

FUSSBALL: Die Bravehearts aus Seevetal haben über die Ostertage Heimsiege gegen SSV Südwinsen (3:1) und gegen SVE Bad Fallingbostel (4:0) eingefahren

(cc). In Nachholspielen der Fußball-Bezirksliga Lüneburg II waren an den Ostertagen mit dem TV Meckelfeld, VfL Maschen, TSV Heidenau und der SG Scharmbeck-Pattensen gleich vier Landkreisteams gefordert. Im Fokus standen vor allem die Bravehearts (tapferen Herzen) des TV Meckelfeld, denen es tatsächlich gelang, mit zwei phantastischen Heimsiegen die Tabellenführung zu übernehmen, und ihren Liga-Rivalen Eintracht Elbmarsch, der spielfrei hatte, hinter sich zu lassen. „Die Mannschaft hat eine überragende Leistung gezeigt – und wurde mit sechs Punkten belohnt“, strahlte TVM-Coach Tobias Gäbel. Da fühlte sich manch älterer TVM-Fan wieder an einstige glorreiche Zeiten seiner Elf erinnert.
TVM – Südwinsen 3:1
Die Tore: 0:1 (4. Minute) Julian Kroll, 1:1 (11.) Robin Hübner, 2:1 (50.) Silko Fraerks, und 3:1 (58.) Robin Hübner.
Bereits in der 4. Spielminute lagen die Bravehearts des TVM am ersten Nachholspieltag am Samstag gegen SSV Südwinsen mit 0:1 zurück. Anschließend bestimmten die Gastgeber vor allem über Konter das Spielgeschehen, und schafften sieben Minuten später durch ihren zweifachen Torschützen Robin Hübner den 1:1-Ausgleich. Dabei blieb es bis zum Pausenpfiff.
Nach dem Seitenwechsel war es TVM-Kapitän Silko Fraerks, der mit seinem Treffer aus 14 Metern auf 2:1 (50. Minute) erhöhte. Acht Minuten später traf Robin Hübner zum 3:1. Dabei blieb es trotz weiterer Torchancen für die Seevetaler bis zum Abpfiff der Partie.
TVM – Fallingbostel 4:0
Im zweiten Heimspiel am Ostermontag gegen die abstiegsbedrohte Elf der SVE Bad Fallingbostel hat sich TVM-Trainer Tobias Gäbel vorgenommen, die eigene Trefferquote deutlich zu erhöhen und den Vorsprung an der Tabellenspitze weiter auszubauen, was seiner Mannschaft auch eindrucksvoll gelang. Die Tore: 1:0 (41. Minute) Marius Wilms, 2:0 (82.) Robin Hübner, 3:0 (87.) und 4:0 (89.) David Willms.
Allerdings rieben sich die mehr als 200 Zuschauer in der HQ-Patronen Arena in Meckelfeld zu Beginn noch die Augen, denn den Gästen gelang es fast die gesamte erste Halbzeit über, die Elf des TV Meckelfeld, die mit drei A-Jugendlichen angetreten ist, trotz Chancenplus am Tore schießen zu hindern. Erst vier Minuten vor dem Pausenpfiff erzielte TVM-Youngster Marius Wilms die 1:0-Führung (41.). Im zweiten Durchgang dauerte es bis zur 82. Spielminute, in der Robin Hübner auf 2:0 erhöhte. Anschließend traf David Willms doppelt – zum 4:0-Endstand. Die Vorlagen kamen jeweils von Emanuel Stöver.
Weiter spielten am Osterwochenende: Samstag: SVE Bad Fallingbostel - VfL Maschen 3:1 (den Ehrentreffer für den VfL erzielte Yasar Sahin per Elfer, 45.+2 Minute), SV Essel - SG Scharmbeck-Pattensen 1:0 (85. Min., Florian Seel).
Ostermontag: TSV Heidenau - SG Scharmbeck-Pattensen 0:1 (Torschütze: Dominik Gressmann, 7. Minute), VfL Maschen - MTV Soltau 0:0.
Am kommenden Sonntag, 3. April, 15 Uhr, spielen in unserem Landkreis: MTV Borstel-Sangenstedt - TV Meckelfeld, VfL Maschen - Eintracht Elbmarsch, MTV Ashausen-Gehrden - SV Essel, SG Scharmbeck-Pattensen - VfL Westercelle, und TSV Auetal - SSV Südwinsen.
Die Tabelle der Fußball-Bezirksliga II Lüneburg:
1. TV Meckelfeld (54 Punkte)
2. Eintracht Elbmarsch (50 Punkte)
3. SG Scharmbeck-Pattensen (40)
4. MTV Ashausen-Gehrden (40)
5. TSV Winsen (38)
6. SV Essel (33)
7. MTV Borstel-Sangenstedt (30)
8. TuS Eschede (29)
9. VfL Westercelle (27)
10. Germania Walsrode (27)
11. TSV Auetal (25)
12. SSV Südwinsen (23)
13. VfL Maschen (23)
14. MTV Soltau (21)
15. SVE Bad Fallingbostel (16)
16. TSV Heidenau (13)