Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wild Farmers aus Dohren in der Favoritenrolle

Der Batter (Schlagmann) der Farmers, Jan Hassenpflug (re.), hatte in dieser Phase das Nachsehen. Den Ball hat der Bremer (Mitte) schon sicher in seinem Handschuh

BASEBALL: Mit Doppelsieg gegen Tabellenzweiten Bremen Dockers haben die „wilden Landwirte“ die Spitze in der 2. Bundesliga verteidigt

(cc). Gigantisch! Mit 27:3 und 2:1 gegen Verfolger Bremen Dockers behauptet das Baseballteam der Wild Farmers aus Dohren den ersten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Nord. Mit viel Power und purem Siegeswillen.
„Gegen so einen Gegner muss man erst gewinnen.“ Co-Trainer der Farmers, Johst Dallmann, war nach der beeindruckenden Vorstellung mächtig stolz auf seine Mannschaft. Klar, dass die beiden Spitzenspiele Erster gegen Zweiten zahlreiche Zuschauer auf die heimische Anlage der Farmers in Dohren lockte. Nach den siegreichen Partien resümierte Johst Dallmann: „Heute hatten wir ein Team zu Gast, das zugelassen hat, dass wir tollen Baseball zeigen konnten.“
Dennoch hätten die beiden Spiele nicht unterschiedlicher sein können. In der ersten Partie kamen die gastgebenden Farmers sofort zur Sache, und hatten vor allem „leichtes Spiel“, nachdem ein Bremer Spieler seinen Unmut äußerte und dafür vom Unparteiischen des Feldes verwiesen wurde. Diese Maßnahme ist vergleichbar mit einer Roten Karte und führt zur Sperrung an dem Spieltag. Am Ende konnten die „wilden Landwirte“ einen deutlichen 27:3-Sieg einfahren.
Auch zum zweiten Spiel waren die Farmers frisch angetreten, und hofften darauf, diese Partie zu einem Klassiker zu machen. Plötzlich hat es beim Gastgeber gehakt, obwohl er nach einem Run früh in Führung ging. Für Bremen lief es besser, die im 6. Inning den Ausgleich erzielen konnten. Die spielentscheidenden Spielerpersönlichkeiten waren in dieser Phase des Spiels die beiden Pitcher (Werfer) Marvin Martinez (bei Bremen) Jared Ney (bei den Farmers), die sich enge Duelle lieferten. Beim Stand von 1:1 ging es schließlich in die Verlängerung in das 8., 9. und 10. Inning. Im letzten Inning schaffte es Caleb Fenimore von den Farmers mit einem weiten Single Hit den Punkt zum 2:1-Endstand für die Gastgeber zu holen. Besonders auszeichnen konnten sich in den beiden Heimspielen der Farmers: Caleb Fenimore und Jared Ney.
Weiter spielten: Hamburg Knights - Hannover Regents 12:1 und 0:8. Die Partie zwischen Kiel Seahawks und den Berlin Flamingos ist ausgefallen.
Die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga Nord:
1.Dohren Wild Farmers (16 Punkte)
2. Bremen Dockers (13)
3. Berlin Sluggers (11)
4. SCC Berlin Challengers (10)
5. Kiel Seahawks (8)
6. Berlin Flamingos (8)
7. Hannover Regents (4)
8. Hamburg Knights (2)