Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Tostedter Tabakwaren-, Lotto- und Zeitschriftenfachhandel Friesecke wechselt die Seite

Das Friesecke-Team vor der neuen Wirkungsstätte (v. li.): Birgit Bitter, Anke Grönboldt, Thorsten Friesecke, Astrid Beckmann und Gisela Parpart
bim. Tostedt. Das Tostedter Traditionsunternehmen Friesecke, bekannt als Tabakwaren-, Lotto- und Zeitschriftenfachhandel, wechselt die Seite: Das Geschäft zieht von seinem Standort an der Bahnhofstraße 25 um in die gegenüberliegenden Geschäftsräume der früheren Buchhandlung Voigt in die Bahnhofstraße 22. Am Montag, 30. November ist ab 6.30 Uhr neu geöffnet und ab 10 Uhr sind alle Kunden herzlich zu einem Glas Sekt eingeladen. Vom 30. November bis 5. Dezember dürfen sich die Kunden zudem auf tolle Eröffnungsangebote und Überraschungen freuen.
Vor 44 Jahren gründeten Thorsten Frieseckes Eltern Ursula und Günther Friesecke das Unternehmen und eröffneten das Geschäft Unter den Linden 16 (B75), das auch weiterhin unverändert bewährter Anlaufpunkt für Tabakwaren, Lotto, Zeitschriften und Glückwunschkarten bleibt. Seit diesem Jahr ist dort auch die Annahmestelle der Bispinger Reinigung und Wäscherei für Textilien aller Art.
Die seit 37 Jahren bestehende Filiale in der Bahnhofstraße zieht nun um. Die Kunden müssen dort auf nichts verzichten - im Gegenteil: Die bestehenden Sortimente mit einer riesigen Auswahl an Tabakwaren, 1.700 Zeitungs- und Zeitschriftentiteln und Glückwunschkarten bleiben und werden in den größeren Räumlichkeiten noch ansprechender präsentiert.
Die Auswahl an E-Zigaretten wird vergrößert. „Und wir haben hier 20 Meter mehr Platz für Zeitungen“, freut sich Inhaber Thorsten Friesecke. Er bietet in der Bahnhofstraße 22 dann auch „Coffee to go“ an. Zudem wird es einen Humidor, einen Klima-Schrank für Zigarren, geben. Thorsten Friesecke übernimmt außerdem die Dienstleistungen und das Sortiment der früheren Buchhandlung mit Schreibwaren, Fotokopien, Buchbestellungen (auch online unter www.buchecke-tostedt.de) und den Schulbuchhandel. „Was nicht vorrätig ist, kann bestellt werden. Wir wollen gern jeden Wunsch erfüllen“, so Thorsten Friesecke.

Öffnungszeiten und Ansprechpartner

Geschäft „Unter den Linden 16“: montags bis donnerstags von 6 bis 18 Uhr, freitags von 6 bis 18.30 Uhr und samstags von 6 bis 13 Uhr. Tel. 04182-1395. Dort werden die Kunden von Astrid Beckmann, Thorsten Friesecke und Maedlen Strutz bedient. Geschäft „Bahnhofstraße 22“: montags bis freitags von 6.30 bis 18.30 Uhr und samstags von 6.30 bis 13 Uhr, Tel. 04182-21933. Ansprechpartner sind Birgit Bitter, Anke Grönboldt, Gisela Parpart und Marina van Houtte.