Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erfolgreiche Energietage und eines von Deutschlands größten Elektroauto-Treffen

Ronald Gerber und Anne Greve von EWE mit Werbekreis-Maskottchen "EKKi" vor der Brennstoffzelle (Foto: Thorsten Ritzmann)
bim. Tostedt. Umfassende Informationen zum Thema Energiesparen erhielten Interessierte jetzt bei den Tostedter Energietagen, zu denen der Energiedienstleister EWE, der Landkreis Harburg, die Synergiegemeinschaft, die Agenda 21 und weitere Geschäftspartner eingeladen hatten.
Außerdem machten die Insassen von rund 70 Elektromobilen das 5. Norddeutsche E-Auto-Treffen zu einem der größten in Deutschland. "Unsere Kollegen von der EWE NETZ GmbH haben mit Hilfe der Organisatoren der E-Community diverse Ladestationen eingerichtet, an denen ca. 750 Kilowattstunden Strom 'getankt' wurden", berichtet Anne Greve von EWE.
Vorgestellt wurde im Rahmen der Energietage auch der intelligente Hausspeicher EQOO. Der wurde jetzt für den diesjährigen Stadtwerke Award nominiert, der am 5. Mai in Düsseldorf verliehen wird. Damit werden regionale Energieversorger für innovative Ideen ausgezeichnet.
EWE hatte das Speichersystem EQOO im Februar vergangenen Jahres auf der
bundesweit größten Energiemesse in Essen, der E-World, zum ersten Mal
offiziell vorgestellt. Es kombiniert als Komplettlösung eine Photovoltaikanlage mit
einem Batteriespeicher aus Lithium-Ionen Batterien. Bis zu 70 Prozent des
Jahresstrombedarfes können über den Hausspeicher abgedeckt werden.
Bis heute hat EWE rund 250 Geräte in den Markt gebracht.