Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grundsteinlegung für Arla Foods-Kühlhaus in Heidenau

Bei der Grundsteinlegung (v. li.): Bürgermeister Reinhard Riepshoff, Michiel de Jonge (Arla), Bart Peeters (DSV Solutions), Brian Winther (DSV Property) und Alexander Yauschew (FREO)
bim. Heidenau. Mit dem globalen Molkereiunternehmen Arla Foods kommt jetzt ein renommiertes Lebensmittelunternehmen in die Nordheide. Bis zu 50 Arbeitsplätze sollen in dem Distributionszentrum in Heidenau (Samtgemeinde Tostedt) entstehen, das der Logistikdiensleiter DSV im Joint Venture mit der Freo Logistic Properties GmbH für Arla Foods im dortigen Gewerbegebiet baut. Jetzt nahmen Vertreter der drei Unternehmen und Heidenaus Bürgermeister Reinhard Riepshoff die Grundsteinlegung vor.
Wie berichtet, entstehen auf einer Fläche von 24.000 Quadratmetern ein 10.000 Quadratmeter großes Lager mit Kühlflächen mit drei Temperaturzonen und ein Bürogebäude. Zehn Millionen Euro investiert Arla Foods in den neuen Standort. Im Februar 2016 soll der Betrieb starten.
Ausschlaggebend für die Ansiedlung waren die direkte Nähe zur Autobahn und die Verfügbarkeit des Grundstücks, das die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg (WLH) vermittelt hatte. Die Erschließung nimmt die Urbanisations-Dienstleistungsgesellschaft (UDG), ein Tochterunternehmen der EWE AG, vor.
Der erste Kontakt zur Gemeinde war im Dezember vergangenen Jahres. "Bereits im Juli sollte die Planungsreife stehen - ein ehrgeiziges Ziel", so Reinhard Riepshoff. Dafür, dass dieses erreicht wurde, dankte er seinen Ratskollegen, der Samtgemeinde und dem Landkreis Harburg.
"Wir fühlen uns hier sehr willkommen und freuen uns auf eine gute Nachbarschaft", so Bart Peeters, Geschäftsführer von DSV Solutions Deutschland. "Wir hoffen, an der weiteren Entwicklung des Gewerbegebietes mitzuwirken", so Peeters mit Blick auf eine später mögliche Expansion. Denn DSV Property hat sich die Option gesichert, zusätzliche Fläche auf dem Gelände zu kaufen, um das Lager bei Bedarf auf 15.000 m² zu vergrößern.
"Für Arla in Europa ist die Grundsteinlegung ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der termingerechten Belieferung des Handels im Norden. Deutschland ist einer von sechs Kernmärkten des Unternehmens. In Heidenau sollen künftig 40 Mitarbeiter täglich rund 1.200 Paletten im Warenein- und ausgang bewegen", so Arla-Geschäftsführer Michiel de Jonge.
Bereits seit Jahren transportiert der dänische Transport- und Logistikdienstleister DSV für seinen Kunden Arla Foods Milchprodukte quer durch Nordeuropa. Mit der Planung, dem Bau und dem Betrieb des neuen Kühllagers in Heidenau erweitert DSV nun die Zusammenarbeit.
Für den Standort in Heidenau werden u.a. Lagermitarbeiter, Sachbearbeiter im kaufmännischen Bereich und ein Operationmanager als Standort-Verantwortlicher gesucht.