Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heidenauer Standort der "Amtra Mobilraum GmbH" ist nun fit für die Zukunft

Stellten die Neuerungen bei AMTRA vor (v. li.): Monteur Johannes Krauleidis, Niederlassungsleiter Wolf Goger, die stellvertretende Niederlassungsleiterin Anastasia Bartels, die Monteure Pawel Machowski und Dariusz Ksok sowie Bauleiter Andy Meyenburg
 
Amtra-Niederlassungsleiter Wolf Goger vor dem patentierten Banner-Rahmenssystem
bim. Heidenau. Neue Produkte, das erweiterte Betriebsgelände und neue Logistik stellte "AMTRA Mobilraum GmbH" jüngst an seinem Standort in Heidenau vor. Das Unternehmen mit vier Niederlassungen in Heidenau, Wesseling, Mülheim an der Ruhr und Darmstadt, das seine dezent weißgrün-farbenen Container bundesweit bisher vorrangig an die Großindustrie, Raffinerien und Kraftwerke vermietet, beweist mit seinem innovativen Konzept, dass die Container gerade auch für die öffentliche Hand für Schulen, Kindertagesstätten oder als Büros interessant sind.

Seit AMTRA seinen norddeutschen Standort im Gewerbegebiet Heidenau in unmittelbarer Nähe zur Autobahn im Sommer 2009 eröffnete, hat sich viel getan. Als Niederlassungsleiter Wolf Goger den Standort erschloss, stellte er zunächst eine Bürokraft und zwei Monteure ein. Der Basisbestand umfasste damals 150 Container. "Jedes Jahr sind wir um mehrere 100 Container gewachsen", berichtet Wolf Goger. Inzwischen beschäftigt AMTRA allein in Heidenau rund 20 Mitarbeiter. "Außerdem profitieren viele Nachunternehmer von AMTRA, sodass wir in der Region ein wichtiger Arbeitgeber sind", sagt Wolf Goger. Rund 1.800 Container befinden sich in der Vermietung, jährlich werden 10.000 Container bewegt.
"Seit Sommer 2015 haben wir den Standort, der unserem stetigen Wachstum nicht mehr standhielt, ausgebaut", erläutert der Niederlassungsleiter. Daher wurde dort eine neue, rund 800 Quadratmeter große Montagehalle gebaut, in der die Container für ihre individuellen Einsätze vorbereitet werden, sowie das Erdgeschoss des neuen Bürogebäudes. An dem Standort könnten - falls erforderlich - zwei weitere Hallen entstehen, das Büro kann um zwei weitere Etagen aufgestockt werden.
"Wir haben in Heidenau auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern angefangen. Jetzt sind rund 14.000 Quadratmeter erschlossen. Weitere ca. 7.000 Quadratmeter auf dem Gelände warten auf die Erschließung", so Wolf Goger. "Wir sind ein wachsendes Unternehmen, aber wir expandieren auf eine gesunde Weise, ohne dass der Service leidet. Jetzt rüsten wir uns für die Zukunft mit 4.000 Containern im Mietpark."

Ein speziell für Amtra von einer holländischen Firma entwickeltes Schienensystem vereinfacht es den Mitarbeitern, die zwei bis vier Tonnen schweren Container, die zuvor vom Kran auf einer Drehscheibe platziert wurden, ohne großen Kraftaufwand in die Halle zu schieben. "Dieses Schienensystem ermöglicht es, mit dem Kran an jeden eingelagerten Container zu kommen und in die Halle zu bringen, wie bei dem Computerspiel Tetris", erklärt Niederlassungsleiter Wolf Goger.

Ein innovatives Container-Programm

Die Container der "AMTRA Mobilraum GmbH" eignen sich nicht nur für Baustellen oder für die Großindustrie, wenn zum Beispiel für Wartungs- und Reparaturarbeiten kurzfristig viele Mitarbeiter nah am Arbeitsplatz untergebracht werden müssen. Mit dem X-tend-Container stellte AMTRA jetzt auch einen für lanfgristige Einsätze konzipierten Container für eine mehrjährige Mietdauer vor. Dieser eignet sich besonders für Projektarbeiten in der Industrie, zur Schaffung zusätzlicher Büroarbeitsplätze oder zur Unterbringung von Schulklassen und Kindertagesstätten-Gruppen. "Es ist trotzdem ein mobiler Raum, der zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis eine flexible Raumnutzung ermöglicht", so der Heidenauer AMTRA-Niederlassungsleiter Wolf Goger. Die X-tend-Container sind baugenehmigungsfähig, haben u.a. eine Brandschutzausstattung, dreiteilige Fenster als zusätzlichen Fluchtweg und einen Wärmeschutz nach der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV 2014 ab 2016).
Für Schulklassen und Kindertagesstätten-Gruppen eignet sich das Containerprogramm "Schulpavillon". Durch Ergänzung einzelner Zwischenmodule kann die Raumgröße flexibel an die Anzahl der Kinder und Jugendlichen angepasst werden.
"Wir tun sehr viel dafür, dass die Kinder in einer guten Raum-Atmosphäre unterrichtet werden", so Wolf Goger. Dazu tragen Lüftungsgeräte mit CO2-Filteranlagen, Split-Klimageräte und eine schallabsorbierende Gipsloch-Decke bei. Spiegelrasterleuchten ermöglichen das blendfreie Arbeiten an Computern. Über Kabelkanäle können zusätzliche Leitungen verlegt werden. Im Winter schützt die dickere Wand- und Deckenisolierung vor Kälte.
"Außerdem sind die Container vom TÜV Rheinland geprüft und Toxproof-zertifiziert für die ausschließliche Verwendung von schadstoffarmen Materialien", erläutert Wolf Goger.
Als weitere optionale Ausstattung erhältlich sind u.a. Außenbeleuchtung, Vordach, funkvernetzte Rauchmelder, Sekundärdach mit gezielter Dachentwässerung, umlaufende Attika, Nadelfilzbelag, Schulbautreppe für mehrgeschossige Bauwerke, Gastherme und Warmwasserheizkörper.
Daneben hat AMTRA auch Sanitär- und Duschcontainer im Angebot. Die Duschcontainer sind mit zwei Boilern ausgestattet, damit auch der Letzte noch warmes Wasser hat.

Kontakt zur Niederlassung in Heidenau

Die "AMTRA Mobilraum GmbH" realisiert seit mehr als 15 Jahren mobile Raumsysteme.
Das Unternehmen plant, baut und liefert auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden abgestimmte Mobilräume. Die Zentrale von AMTRA ist in Dernbach. Niederlassungen gibt es in Wesseling, Mülheim an der Ruhr, Darmstadt und Heidenau. Die Heidenauer Niederlassung gilt wegen der Nähe zur Hansestadt als Hamburger Standort. Die Niederlassung in Heidenau, Großer Kamp 5, 21258 Heidenau, ist erreichbar unter Tel. 04182-40477-0, per Fax: 04182-40477-26 oder per E-Mail an: info@amtra-gmbh.de.