Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Moorweghof lädt zum Tag des offenen Hofes

Wann? 23.04.2017 10:00 Uhr

Wo? Moorweghof, Moorweg 22, 21255 Königsmoor DE
Auch Junior-Chef Florian Dreßler steht den Besuchern Rede und Antwort (Foto: mum)
 
Der Tage des offenen Moorweghofes sind immer gut besucht (Foto: mum)
Königsmoor: Moorweghof | bim. Königsmoor. Wenn sich die Bevölkerungszahl im beschaulichen Königsmoor vervielfacht, Autos dicht an dicht auf einer großen Weide parken, kann das nur eines bedeuten: Es ist wieder Tag des offenen Hofes auf dem Moorweghof, Moorweg 22. Zu der beliebten Veranstaltung lädt Familie Dreßler für kommenden Sonntag, 23. April, ab 10 Uhr ein. Dann besteht die Möglichkeit, sich über deren Landwirtschaft sowie die Haltung von Kühen, Schweinen, Schafen und Geflügel zu informieren. Außerdem wird ein tolles Programm geboten, das Jung und Alt Abwechslung verspricht.
Die Tiere werden auf dem Moorweghof aufgezogen und auf Weiden und in Ställen artgerecht mit Bewegungsfreiheit gehalten. „Ich habe den Tieren gegenüber eine ethische Verantwortung und möchte, dass es ihnen gut geht“, sagt Hof-Chef Carsten Dreßler. „Auch die Kunden wollen wissen, dass die Tiere ordentlich gehalten werden, dass das Futter gut ist, das Fleisch aus eigener Schlachtung stammt und die Wurst selbst hergestellt wird“, so Dreßer.
Die leckeren Fleisch- und Wurstwaren werden ab Hof und in der „Schlachterei Moorweghof“ an der Hauptstraße 25a in Heidenau sowie in Verkaufswagen auf den Wochenmärkten in der Region verkauft. Die Imbissstände des Moorweghofes finden sich auf vielen Schützenfesten, einigen der Stoppelfeldrennen und vielen weiteren Veranstaltungen.
Beim Tag des offenen Hofes wird es neben musikalischer Unterhaltung und Informationen auch die Möglichkeit geben, Brat- und Currywurst sowie Nackensteak im Brötchen zu genießen und frische Fleisch- und Wurstwaren zu erwerben. Außerdem gibt es Hochzeitssuppe aus eigener Herstellung.
Auf Ökologie setzt der Moorweghof auch bei Verwertung und Stromgewinnung. So sind die Dächer der Ställe mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. Ganz neu ist die Biogasanlage, mit der der auf dem Hof anfallende Mist in Strom verwandelt wird. „So schließt sich der Kreislauf“, sagt Hof-Chefin Felicitas Dreßler.
Für die Kleinen sind erfahrungsgemäß die Stallbesichtigungen das Größte und die Möglichkeit, die großen und kleinen Tiere des Hofes ganz nah zu erleben. Ebenso gibt es eine Hüpfburg, ein Karussell und Ponyreiten.

Das Programm

Den Besuchern wird beim Tag des offenen Hofes auf dem Moorweghof in Königsmoor ein lehr- und abwechslungsreiches Programm geboten. Folgendes ist geplant:
• Besichtigung der Tiere des Hofes in den Ställen und auf der Weide
• Zünftige Musik erklingt vom Spielmannszug des Schützenvereins Heidenau. Das Repertoire der 47 Spielleute umfasst rund 40 Musikstücke - von Marschmusik über Polka bis zur Volksmusik.
• Musik von „Back to J.E.K.“
• Frische Berliner, Brot und Butterkuchen backt Bäcker Grimm aus Sittensen.
• Kaffee und Kuchen in der Scheune
• Eine große Auswahl an frischem Obst und Gemüse bietet der Obsthof Bröhan aus dem Alten Land.
• Rechtzeitig zur Pflanzzeit ist das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Ingo Diederich aus Ovelgönne mit einer bunten Blumenvielfalt zu Gast.
• Für die jüngsten Besucher gibt es eine Hüpfburg, ein Kinderkarussell, Ponyreiten und Kinderschminken.
• Wie Solarstrom erzeugt wird, wieviel Strom die Solaranlagen auf den Stalldächern des Moorweghofes produzieren und wie sie gereinigt werden, darüber informiert die Firma Stuhlmacher Solartechnik aus Salzhausen.
Es lohnt sich also, sich auf den Weg nach Königsmoor zu machen, bei gutem Wetter auch mit dem Fahrrad.