Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weihnachtsgänse vom Cassenshof

Handeloh: Cassenshof | Wer einen geschmackvollen Weihnachtsbraten aus artgerechter Haltung sucht, wird beim Cassenshof Inzmühlen fündig. Der Heidehof hat seine lange Tradition der Gänsehaltung am Ufer der Seeve im vergangenen Jahr wieder aufgenommen und seine Weihnachtsgänse erfreuen sich wachsender Beliebtheit.
Mitte Juni kommen die Gänseküken im Alter von einem Tag auf den Cassenshof. Die Kinderstube verleben sie im Stall unter Wärmelampen im gemütlichen Strohbett. Das gehaltvolle Starterfutter lässt die flauschigen Bälle schnell zu unternehmungslustigen Gösseln heranwachsen. Im Alter von drei Wochen dürfen sie sich in einem überschaubaren Gartenauslauf austoben und das erste Gras fressen. Wenige Wochen später wechseln die allmählich befiederten Junggänse auf die große Wiese am Seeveufer. Auf dem naturnahen Gelände mit schattenspendenden Bäumen und Sträuchern hat die muntere Schar immer etwas zu entdecken. An den Tränken spritzen sie fröhlich mit dem Wasser und wandern abends nach einem erfüllten Tag zusammen mit Gänsevater Friedrich Voß in den Stall.
Die viele Bewegung an frischer Luft sorgt für einen ausgeprägten Muskelfleischanteil. Rückt Weihnachten näher, wird immer mehr Getreide aus eigenem Bio-Anbau zugefüttert, um das Schlachtgewicht zu erreichen. Friedrich Voß fährt die Gänse mit dem Trecker zum nahegelegenen Schlachter und achtet bis zum letzten Moment auf das Wohlergehen der Tiere. Die Anwesenheit der Bezugsperson wirkt beruhigend und sorgt durch den geringen Stress für eine besonders gute Fleischqualität.
Vorbestellungen nimmt der Cassenshof bis 15. Dezember unter Tel. 04188-656 entgegen. Die fertigen Weihnachtsgänse können dann ab 21. Dezember im Hofladen abgeholt werden. Der Cassens Hofladen mit Café ist an allen Tagen der Woche von 8 bis 18 Uhr geöffnet.