Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zehn Jahre Lackzauberer

Das Team des "Lack-Zauberers" (v. li.): Jonas Möller, Ricarda und Torsten Pazola sowie Norbert Lilgert
 
Ricarda Pazola unterstützt ihren Mann von Beginn an im Büro
bim. Tostedt. Er ist auf die kostengünstige Beseitigung kleiner Mängel, Kratzer und Dellen spezialisiert - die sogenannte "Spot-Repair" - und "zaubert" diese Schäden buchstäblich weg: der gelernte Kraftfahrzeuglackierer Torsten Pazola. Mit seinem Unternehmen "Lack-Zauberer" in Tostedt blickt er nun auf seine zehnjährige Selbstständigkeit zurück.
Seine ersten Schritte in die Selbstständigkeit unternahm Torsten Pazola bereits im Jahr 2005, als er mit "Smart Repair Mobil" von Autohaus zu Autohaus und von Carport zu Carport fuhr, um Kratzer und Beulen auf Provisionsbasis zu beseitigen. Dank seiner hervorragenden Arbeit hörte Torsten Pazola, wenn er in Kfz-Werkstätten kam, häufig: "Der Lack-Zauberer kommt." Ein treffender Name für sein 2007 gegründetes Unternehmen.
Ein Jahr lang war der Lackierer weiterhin mobil unterwegs, um seine Kunden aufzusuchen. Dann fand er einen passenden Betriebssitz im ehemaligen Kohlenlager der Firma Oetjen in der Straße Am Bahnhof 3. Aufgrund des großen Kundenzuspruchs musste Torsten Pazola die Halle bereits ein Jahr später erweitern. 2012 folgte ein Hallenumbau und der Einbau einer Lackierkabine.
Seit vergangenem Jahr hat Torsten Pazola einen eigenen Leihwagen, den Kunden nutzen können, wenn der eigene Pkw vom "Lack-Zauberer" instansgesetzt wird. Zudem gibt es seitdem eine Lastenhebebühne für bis zu fünf Tonnen. "Damit können wir auch Kleintransporter und Wohnmobile reparieren", erläutert Torsten Pazola.
Weiterhin verfügt das Familienunternehmen über sechs Lackier-Arbeitsplätze, eine umweltgerechte Lackierkabine und ein Farben-Lesegerät.
Von Beginn an unterstützt wird Torsten Pazola von seiner Frau Ricarda, die im Büro die Stellung hält und die Buchhaltung übernimmt.
Dank bester Qualität und damit einhergehender Kundenzufriedenheit trägt der "Lack-Zauberer" seit 2014 durchgehend die Zertifizierung "Werkstatt des Vertrauens" im Bereich Lack und Karosserie. Bei diesem Kundenzufriedenheits-Wettbewerb wählen die Autofahrerinnen und Autofahrer mittels Stimmkarten ihre persönliche inhabergeführte freie Werkstatt des Vertrauens. Sie beurteilen neben Service, Qualität und Zuverlässigkeit vor allem das Preis-/Leistungsverhältnis in der freien Werkstatt. Diese Auszeichnung wird nur durch kontinuierlich gute Arbeit erreicht. Von den rund 18.000 freien Werkstätten in Deutschland erhalten jährlich 1.250 Werkstätten das begehrte Siegel.
Auch ein Aspekt der Kundenfreundlichkeit: "Es muss nicht immer die große Reparatur sein", sagt Torsten Pazola. Wenn ein Kratzer wegpoliert oder weggeschliffen und -gespachtelt werden kann, rät er dazu, statt zum Beispiel gleich eine ganze Stoßstange oder Tür auszutauschen.
Das Leistungsspektrum des "Lack-Zauberers": Lack-, Polster-, Alufelgen-, Kunststoff- und Glasreparatur, Reparatur von kleinen Beulen und Dellen, Kfz-Aufbereitung und kleine Karosserie-Schäden - Versicherungsschäden von A bis Z.
• Lack-Zauberer, Am Bahnhof 3 in Tostedt, Tel. 04182-285858. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.