Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schüsse bei Familienfehde

thl. Lüneburg. Ein seit langem schwelender Streit zwischen zwei arabischstämmigen Großfamilien aus dem Lüneburger Stadtteil Kaltenmoor ist jetzt dramatisch eskaliert. Zunächst kam es am Freitag zu einer Auseinandersetzung in einem Fitness-Studio, bei der eine Hantelbank und abgebrochene Flaschen "zum Einsatz" kamen. Ein Großaufgebot der Polizei beendete den Zwist zunächst.
Als drei Angehörige der einen Familie am Samstag das Klinikum an der Bögelstraße verlassen wollten, lauerten ihnen ihre Widersacher auf und schossen auf das Trio. Die drei Männer (51, 31 und 27) wurden dabei schwer verletzt. Die Täter flüchteten zunächst. Abends nahm die Polizei einen Tatverdächtigen (31) fest, konnte ihm die Schüsse aber nicht nachweisen. Nach einem 33-Jährigen wird derzeit noch gefahndet.

Lesen Sie hier den ersten Bericht:
Streit zweier verfeindeter Familien