Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alte Devisen für bedrohte Tiere und Pflanzen

Schilling, Escudo, D-Mark: Mit alter Währung schützt der NABU die Natur

(tw). In so mancher Schublade, alter Geldbörse oder einem Geburtstags-Briefumschlag dämmern Münzen und Scheine alter Währungen vor sich hin. "Anstatt sie verstauben zu lassen, könnten sie für den Schutz bedrohter Tiere und Pflanzen zur Verfügung gestellt werden", ruft Rüdiger Wohlers, Geschäftsführer des Naturschutzbundes NABU im Oldenburger Land, auf. Igel und Rotkehlchen, Steinkauz und Storch würden so von alten Devisen profitieren, wenn ihre Lebensräume erhalten und wertvolle Kulturlandschaft in Deutschland gesichert werden. Münzen und Banknoten aller Währungen der Welt sowie D-Mark können eingesandt werden an den NABU, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg. Als Dankeschön werden unter allen Einsendern jeweils am Jahresende Fotokalender mit Naturmotiven verlost.