Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Blutspende auch unmittelbar nach Grippeimpfung möglich

(lt). Wer sich im Herbst gegen Grippe impfen lässt, kann trotzdem Blut spenden. Darauf weist jetzt der DRK-Blutspendedienst NSTOB hin. Es halte sich bei vielen Menschen hartnäckig das Gerücht, dass eine Blutspende nach einer Grippeimpfung für eine Weile nicht möglich sei, so Prof. Dr. Thomas Müller, ärztlicher Geschäftsführer des Blutspendedienstes.
Im Gegensatz zur Impfung gegen Masern, Röteln oder Mumps werde bei der Grippeschutzimpfung aber kein Lebensimpfstoff verwendet, sondern gereinigte Bestandteile von Influenza-Viren. Einer Blutspende stehe damit unmittelbar nach der Impfung nichts im Weg, so Müller. Er ruft alle Erwachsenen ab 18 Jahren auf, sich über Blutspendetermine in ihrer Nähe zu informieren.
Nähere Infos dazu gibt es auch unter Tel. 0800 - 1194911 (kostenlos aus dem Festnetz) und im Internet unter www.blutspende-nstob.de