Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die ersten Schnuckenlämmer sind da

Die ersten Schnuckenlämmer im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide sind da (Foto: oh)
(kb). Die ersten Schnuckenlämmer im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide sind geboren. Insgesamt werden in diesem Jahr etwa 2.000 Lämmer in den sechs Herden des Vereins Naturschutzpark. Lammzeit, das bedeutet Schwerstarbeit für die Schäfer, die beinahe rund um die Uhr bei „ihren“ Schnucken sind. 20-Stunden-Arbeitstage sind in dieser Zeit keine Seltenheit. In einigen Wochen werden die anfangs schwarzen Lämmer mit ihren Muttertieren in den jeweiligen Beweidungsgebieten der einzelnen Heidschnuckenherden im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide „ihrer Arbeit nachgehen“. Die vierbeinigen Landschaftspfleger sorgen mit ihrem Verbiss dafür, dass die Heide kurz gehalten und aufkommende Gehölze wie Kiefern und Birken verbissen werden.