Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für mich, für uns, für alle - 12. Bürgerpreis für den Landkreis Harburg

Von links Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler, Landrat Rainer Rempe, Bundestagsabgeordneter Michael Grosse-Brömer, Geschäftsführer EMPORE Buchholz Onne Hennecke, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude Heinz Lüers (Foto Sparkasse)

Der Bürgerpreis 2015 steht ganz im Zeichen des kulturellen Engagements

Kultur bereichert das Leben um zahlreiche Facetten: Ob Musik oder Museum, Theater, Literatur oder Architektur, ob Malkreis, Tanzgruppe oder Filmclub – Kultur verbindet Menschen über Grenzen hinweg. Sie bietet Chancen für alle, verknüpft Vergangenheit und Zukunft, Wissen und Vision, Erfahrung, Können und Inspiration gleichermaßen. Kultur fördert den Standort und die Region – und bildet das Fundament unserer Gesellschaft. 2015 steht der Deutsche Bürgerpreis unter dem Motto „Kultur leben – Horizonte erweitern“. Die neue Wettbewerbsrunde für die lokale Initiative „für mich. für uns. für alle“ startete am 2. März. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude initiiert gemeinsam mit dem Landkreis Harburg sowie den Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler und Michael Grosse-Brömer die regionale Aktion, bei der herausragende ehrenamtliche Tätigkeiten mit dem Deutschen Bürgerpreis gewürdigt werden.

"Das diesjährige Motto des Bürgerpreises zeigt wunderbar auf, dass in unserer Kultur eine große Kraft steckt, die Sinn stiftet, zum Mitdenken und Mitmachen anregt und letztendlich das Salz in der Suppe unseres Daseins ist. Die ehrenamtliche Arbeit der Bürger in den unzähligen Kunst- und Kulturvereinen unserer Region bereichert unser Leben jeden Tag. Ich freue mich sehr, diese Arbeit würdigen zu dürfen", sagt Onne Hennecke, Geschäftsführer EMPORE Buchholz, der dieses Jahr als rotierendes Mitglied die Jury unterstützt.

Mit dem Schwerpunktthema „Kultur erleben – Horizonte erweitern“ zeichnet der Deutsche Bürgerpreis Personen, Projekte und Unternehmer aus, deren Engagement kulturelle Teilhabe und gemeinsames kreatives Schaffen ermöglicht. „Kultur ist ein viel zu wenig berücksichtigtes Thema in unserer Gesellschaft“, meint Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude. „Der Begriff wird zumeist mit Musik, Kunst und Museen verbunden. Doch Kultur ist mehr. Denn es gibt heute nicht nur eine Kultur, sondern viele Kulturen. In unserer Gesellschaft treffen unterschiedliche Kulturen aufeinander. Nur wer die eigene kulturelle Brille absetzt, wird Zugang zu bisher Fremden finden und seinen Horizont erweitern können. Gleichzeitig zeigt es sich, dass es für eine Gesellschaft von großer Wichtigkeit ist, in kulturelle Bildung zu investieren.“

„Wer kreativ ist, erschafft neue Sichtweisen, und wer dem kulturellen Leben Impulse verleiht, ermöglicht soziale Zusammenkünfte und Debatten. Beides ist grundlegend für eine freie und offene Gesellschaft. Dass der Bürgerpreis in diesem Jahr an Ehrenamtliche geht, die im kulturellen Umfeld wirken – ob als Initiator oder Schaffender – finde ich prima. Ich wünsche dem Wettbewerb viele gute und spannende Bewerbungen“, so Svenja Stadler, Bundestagsabgeordnete.

„Auch in diesem Jahr wird mit Unterstützung der Sparkasse Harburg-Buxtehude wieder der Bürgerpreis in unserem Landkreis vergeben. Unter dem bundesweitem Motto „Kultur leben – Horizonte erweitern“ sind in diesem Jahr alle Kulturschaffenden, egal ob alt oder jung, aufgefordert, sich zu bewerben. Kultur und Gesellschaft sind untrennbar miteinander verbunden. Daher ist es wichtig, dass sich der Bürgerpreis auch diesem Bereich des Ehrenamtes widmet. Auf die eingehenden Bewerbungen bin ich sehr gespannt“, meint Michael Grosse-Brömer, Bundestagsabgeordneter, zu dem diesjährigen Bürgerpreis.

„Viele Menschen unseres Landkreises engagieren sich in Vereinen und Projekten mit vielfältigen kulturellen Angeboten für kreativen Ausdruck und Austausch. Damit zeigen sie verschiedene Perspektiven auf und bringen Menschen zusammen, die gemeinsam etwas Neues erschaffen und gleichzeitig Traditionen stärken. Gerade in der heutigen Zeit, in der Flüchtlinge aus unterschiedlichsten Ländern ihre Heimat verlassen und bei uns Schutz suchen, treffen Menschen verschiedenster Kulturen aufeinander. Sich mit Offenheit auf fremde Kulturen einzulassen, sie als Bereicherung zu entdecken und miteinander zu gestalten, das ist eine wichtige Voraussetzung für unsere freie Gesellschaft, in der sich jeder einbringen kann. Der diesjährige Schwerpunkt des Bürgerpreises stützt die Arbeit derer, die den Landkreis Harburg als engagierte Kulturschaffende durch besondere Projekte bereichern. Sie verdienen eine Auszeichnung wie den Deutschen Bürgerpreis. Ich drücke allen Bewerbern die Daumen“, so Landrat Rainer Rempe.

Bewerben können sich bis zum 30. Juni 2015 all diejenigen, die mit ihrem Engagement dazu beitragen, kulturelle Werte zu stärken und Menschen unter dem Leitstern der Kultur zu vereinen. Die Gewinner erhalten Geldpreise von insgesamt 6.000 Euro in drei Kategorien, die von der Sparkasse Harburg-Buxtehude gestiftet werden.

Prämiert wird in vier Kategorien. Auf lokaler Ebene sind das die drei Kategorien „U 21“, „Alltagshelden“ und „Lebenswerk“. Die vierte Kategorie „Engagierte Unternehmer“ wird nur national ausgelobt. In der Kategorie „U 21“ werden Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 21 Jahren angesprochen. Die Kategorie „Alltagshelden“ steht allen bürgerschaftlich Engagierten offen, die älter als 21 Jahre alt sind. Eine Ehrung in der Kategorie „Lebenswerk“ kann nur auf Vorschlag erfolgen. Voraussetzung hierfür ist, dass die vorgeschlagene Person seit mindestens 25 Jahren ehrenamtlich tätig ist. Die Kategorie „Engagierte Unternehmer“, mit der das Engagement von Geschäftsführern und/ oder Mitarbeitern von kleinen und mittleren Unternehmen gewürdigt werden soll, nimmt direkt am nationalen Wettbewerb teil. Hierfür ist auch ein Vorschlag durch Dritte möglich. Diese Kategorie wird national ausgelobt. Beim Projektbüro eingehende Bewerbungen werden weitergeleitet.

Wer sich zum Thema „Kultur erleben – Horizonte erweitern“ engagiert oder jemanden kennt, der ausgezeichnet werden soll, sollte sich um den Bürgerpreis 2015 im Landkreis Harburg bewerben bzw. die Person vorschlagen.

Gruppen, Vereine, Initiativen, Projekte oder Einzelpersonen, die sich um den Bürgerpreis 2015 bewerben möchten, erhalten die Bewerbungsunterlagen in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Harburg-Buxtehude, im Projektbüro, beim Landkreis Harburg, den Städten und Gemeinden sowie im Internet unter www.sparkasse-harburg-buxtehude.de. Der Wettbewerb findet übrigens auch auf Landes- und Bundesebene statt. Lokale Preisträger qualifizieren sich automatisch für den Bundeswettbewerb. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2015. Für Fragen steht das Projektbüro „Bürgerpreis für den Landkreis Harburg“ in der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Sand 2, bereit, Telefon: 040 – 76 69 18 15.