Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Haussperling hat den Schnabel bei der "Stunde der Wintervögel" vorn

(bim/nw). Der NABU Niedersachsen zieht eine erste Bilanz der NABU-Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel": Demnach zählten am Wochenende 5.300 Vogelfreunde innerhalb einer Stunde über 148.000 Vögel in knapp 3.700 Gärten - mehr als im Vorjahr und das trotz der Stürme. Ergebnis: Der Haussperling liegt in Niedersachsen, wie auch bundesweit, klar vorne.
Da die Ergebniseingabe noch bis zum 19. Januar möglich ist, kann der NABU Niedersachsen derzeit nur auf Trends zurückgreifen - diese sind aber bereits recht stabil. Demnach liegt nach dem Haussperling auf Rang 1 der "niedersächsische Vorjahressieger" Kohlmeise mit fünf Exemplaren pro Garten auf Rang 2, dann die Amsel mit einer Zunahme von zwölf Prozent und vier Exemplaren in nahezu jedem Garten, gefolgt von Blaumeise und Feldsperling.
Weitere Beobachtungen können online oder postalisch gemeldet werden: NABU, Stunde der Wintervögel, 10469 Berlin oder unter www.stundederwintervoegel.de. Unter den Teilnehmern werden attraktive Preise verlost.