Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"HVV-Erweiterung ist ein Erfolg"

Bei der Pressekonferenz (v. li.): Manfred Nahrstedt, Dietmar Opalka, Lutz Aigner und Rainer Rempe
thl. Lüneburg. Die im Jahr 2004 durchgeführte HVV-Erweiterung nach Niedersachsen ist ein Erfolgsmodell für praktizierte Zusammenarbeit in der Metropolregion Hamburg. Darüber waren sich Rainer Rempe (Landrat Kreis Harburg), Manfred Nahrstedt (Landrat Kreis Lüneburg) sowie Dietmar Opalka (Geschäftsführer Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen VNO) und Lutz Aigner (HVV-Sprecher) bei einem Pressegespräch anlässlich des zehnjährigen Bestehen der Süderweiterung in Lüneburg einig.
"Als größter Auspendler-Landkreis im Süden Hamburgs profitieren wir enorm von diesem HVV-Verbund. Täglich fahren über 43.000 Menschen aus dem Landkreis Harburg nach Hamburg, und auch in der Gegenrichtung verzeichnen wir deutliche Zuwächse: So stieg der Anteil der Einpendler aus Hamburg in den Landkreis im vergangenen Jahr um 3,2 Prozent auf über 6.600 Menschen. Das sind positive wechselseitige Effekte, die wir weiter ausbauen werden", so Rempe.
Auch im Landkreis Stade sind viele Pendler auf die Bahn umgestiegen. Rund 19.400 Menschen fuhren 2013 täglich nach Hamburg, in der Gegenrichtung sind es über 2.100 - das ist ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 6,5 Prozent.
"Deutlich gestiegene Fahrgastzahlen und eine hohe Kundenzufriedenheit zeigen: Der HVV kommt an", sagte Sprecher Lutz Aigner und versprach: "Mit zukunftsweisenden Projekten werden wir die Attraktivität weiter steigern: Hierzu zählen beispielsweise eTicketing, Echtzeitinformation und flexible Bedienformen im ländlichen Raum."
- Zum Fahrplanwechsel des HVV am Sonntag, 14. Dezember, ist für den Landkreis Harburg ein neues Fahrplanbuch erschienen. Dieses ist zum Preis von 1,40 Euro ab sofort im Kreishaus, in der Touristinfo im Marstall in Winsen sowie in den Rathäusern Marschacht und Salzhausen und bei "Helmin & Company" in Bendestorf erhältlich.
Zudem weist der Landkreis Harburg darauf hin, dass es zum Fahrplanwechsel zahlreiche Verbesserungen im Zug- und Busverkehrsangebot gibt. Diese sind im Fahrplanbuch sowie im Internet unter http://www.landkreis-harburg.de einsehbar.